E-Mails erreichen Empfänger nicht

In letzter Zeit werden mir immer wieder Mails zurück geschickt. auch von Leuten wo ich zu 100% sicher bin, dass diese meine Mails erhalten wollen. Andere sind seit Jahren im Verteiler und haben der Mailzudendung nie widersprochen. Die Postfachdienste WEB und GMX verweigern immer wieder die Zustellung von Mails.

Ich möchte von keinem Server bevormundet werden. Jeder Server muss seinen Nutzern individuell ermöglichen, Mails als Spam einzustufen.

Wer von mir privat keine Mails will, bekommt auch keine. Aber manchmal wissen die Empfänger gar nicht, über welche Adresse die meine Mails erhalten, da deren Adresse nicht in meinem Listen steht. In solchen Fällen empfehle ich meine Mails als Spam einzustufen, damit die nicht im Posteingang landen. Das muss aber immer individuell passieren und nie durch einen Server. Denn das käme Zensur gleich.

Von daher empfehle ich allen Nutzern von WEB und GMX sich ein weiteres Postfach zuzulegen, wo der Eingang der zugesandten Post garantiert wird.

Bundestagswahl 2021: Gegen nächsten Lock-Down Stimme gültig für sonstige Partei einsetzen

Bundestagswahl 2021: Gegen nächsten Lock-Down Stimme gültig für sonstige Partei einsetzen
Politik warnt bereits vor Corona-Wellen ab Herbst 2021! Herbst ist Coronaviren-Zeit, wenn getestet wird ist die Welle sicherer, als das Amen in der Kirche. Wenn die Bundestagswahl vorbei ist, wird Schluss mit lustig sein, dann wird die Welt syn-corona-isiert. Akut will man keine Proteststimmung fördern, die sich im Wahlergebnis niederschlägt. Aber mit dem Ergebnss werden wir niedergeschlagen, wenn die Lock-Down-Politiker weiter machen können. Nur wernn viele zur Bundestgaswahl sonstige Parteien wählen kann der Protest fruchten. Nur wenn Sie das mitr allen Bekannten besprechen und digital dafür werben, kann dies eine Massenbewegung werden. Nur wer gültig eine gute sonstige Partei für seinen konstruktiven Protest wählt, kann sagen, dass er keinen Anteil an dem hat, was Bundestag und Bundesregierung im Land anstellen. Wahlenthaltung und ungültige Stimmen lassen die Mächitigen alleine durch ihre eigenen gültigen Stimmen weiter agieren. Nur gültige Stimmen können diese entmachten, so dass wir es bei jeder Wahl erneut versuchen müssen und unsere Stimme gültig einsetzen.    Informieren Sie sich über Die Basis https://diebasis-partei.de/ WIR 2020 https://wir2020partei.eu/ und wo die nicht antreten die ÖDP http://www.oedp.de und andere Parteien.Denn mit einer Stimme für CDU, CSU, SPD, FDP, Linken, AfD und Grünen, der Wahlenmthaltung oder ungültigen Stimmen haben wir alle verloren, weil das dazu dient, das die Kräfte weiter agieren, die unser Land mit Panik überziehen und den Aufbau eines mesnchlichen Gesundheitswesen unterlassen. Weitere Infoseiten zu Corona sind unter Videos von mir auf Bitchute verlinkt.  https://www.bitchute.com/channel/jpgOUrDd3rzd/ Bitte Bild mit rechter Maustaste anklicken und neues Fenster öffnen.

Freitag, 30. Juli 2021

Charge to the International Criminal Court for corona shock measures – call for testimonies

Charge to the International Criminal Court for corona shock measures – call for testimonies
Unser Politikblog | 30.07.2021
https://unser-politikblog.blogspot.com/2021/07/charge-to-international-criminal-court.html


The human rights defender (according to UN resolution 53/144) Sarah Luzia Hassel-Reusing is preparing a charge under criminal law to the International Criminal Court (ICC) in The Haague for the application of the shock doctrine under the pretext of corona. The charge will deal with measures, which have reached the gravity of a crime against humanity (art. 7 Roman Statute).

Civilians are damaged within the scope of a large-scale and systematic policy in the way of the crimes murder (lit. a), imprisonment or other severe deprivation of physical liberty in violation of fundamental rules of international law (lit. e), torture (lit. f), persecution (lit. h), and other inhumane acts of similar character intentionally causing great suffering, or serious injury to body or to mental or physical health (lit. k). The shock measures serve power, ideology, and profit interests of various circles, which are overlapping with each other.

Montag, 26. Juli 2021

Bundesminister für Gesundheit: "Bisher sind keine wissenschaftlichen Studien bekannt, die einen Zusammenhang zwischen einer gesunden Ernährungsweise oder dem Konsum einzelner Lebensmittel und dem Risiko für eine (schwere) COVID 19 Erkrankung untersuchen"

 Abs. Felix Saratschek, Freiligrathstr. 2, 42477 Radevormwald 


An den Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages

Betrifft: Pet 2-19-15-2120-040024

Sehr geehrte Damen und Herren!

In meiner Petition ging es unter mehreren Punkten um die Art, wie die Masken getragen werden. Ich bin erstaunt, dass Erkentnisse der Strömungsphysik und der Anatomie hier absolut keine Berücksichtigung finden. Ob Masken überhaupt wirken ist umstritten, eine Doppelblind-Studie aus Dänemark kommt zu dem Schluss, dass die Wirkung der Masken so gering ist, dass diese nicht zum Aufhalten einer Pandemie geeignet sind. 

Meine Erfahrung aus der maskenreie Zeit im ÖPNV bis zum 27.4.20 sagt mir, dass diese Masken nicht notwendig sind. Zwar wurde der ÖPNV in der 1. Welle massiv herunter gefahren, der Berufsverkehr lief aber weiter, so dass die verbliebenen Züge ohne Maskenpflicht zu den Spitzenzeiten oft voller waren als vor der Welle im Normalbetrieb. Wenn es einen Keim gegeben hätte, dessen Ausbreitung man durch Masken verhindern kann, hätte es bis zum 27.4.20 zu vielen Hotspots im ÖPNV kommen müssen. Diese wären durch gute Anamnesen der Gesundheitsämter leicht aufspürbar, da viele Pendler zeittreu sind, so dass sich bei einem Cluster im ÖPNV schnell die Fahrt hätte finden lassen, wenn innerhalb einer Woche viele Infiziere die Nutzung dieser Fahrt angeben. Auch bei ÖPNV-Beschäftigten ist kein erhöhtes Corona-Aufkommen feststellbar. Umgekehrt hat die ´ganze Maskenpflicht nicht verhindert, dass sich im Sommer die Rhinoviren ausbreiten oder es im Winter, wenn der Vitamin D Spiegel wieder absinkt, zu weiteren Wellen kommt.

Dienstag, 20. Juli 2021

Der 9. Familienbericht – Auftragswissenschaft für die Bundesregierung

Pressemitteilung des Verband Familienarbeit (für die finanzielle und soziale Absicherung häuslicher Eltern- und Pflegearbeit) https://familienarbeit-heute.de/der-9-familienbericht-auftragswissenschaft-fuer-die-bundesregierung

Im Jahr 1965 verpflichtete der Bundestag die Bundesregierungen im Abstand einiger Jahre unabhängige Wissenschaftler zu beauftragen, die Situation der Familien in Deutschland zu beurteilen, um das dann mit einer Stellungnahme der Regierung zu veröffentlichen. Die ersten Berichte waren tatsächlich sehr kritische Bewertungen der Familienpolitik. 

Noch der 5. Familienbericht (1994) stellte eine „strukturelle Rücksichtslosigkeit der Gesellschaft gegenüber den Familien“ fest (S. 21). Das wurde damit begründet, dass die Familien die Hauptlast der Investitionen in Kinder tragen, aber aufgrund unseres Sozialsystems weniger davon profitieren als andere, die keine Kinder und damit auch weniger Kinderkosten hatten. Als Hauptgrund wurde die fehlende Bewertung der in der Regel von den Müttern geleisteten Betreuungs- und Erziehungsarbeit angegeben. Die Wissenschaftler sahen auch einen Zusammenhang mit Geburtendefizit und steigenden Scheidungsziffern.


Dr. Johannes Resch vom Verband Familienarbeit äußert sich weiter dazu: Beim 7. und 8. Bericht (2006 und 2012) hatten die Regierungen einen Weg gefunden, der lästigen Kritik auszuweichen, indem sie Wissenschaftler beauftragten, die von vornherein auf Regierungslinie lagen. So stellten diese Berichte eine Art Hofberichterstattung dar. Die im 5. Bericht geschilderten Mängel wurden ignoriert, ohne zu fragen, ob inzwischen eine Besserung eingetreten sei.

Auch der im März 2021 veröffentlichte 9. Bericht rechtfertigt lediglich die ideologischen Inhalte der Regierungspolitik. Zwar wird auf die Familienarmut hingewiesen und dass sich Eltern mehr Zeit für ihre Kinder wünschen. Als Ausweg gilt aber nicht die naheliegende Honorierung der elterlichen Erziehungsarbeit, wie sie sowohl von unserem Verband als auch vom Deutschen Familienverband gefordert wird. Stattdessen wird die „Vereinbarkeit von Familie und Beruf“ propagiert, die Eltern immer mehr in ein Hamsterrad drängt und ihnen noch weniger Zeit für ihre Kinder lässt. So wird die Wahlfreiheit der Eltern, ihr Leben nach eigenen Vorstellungen zu organisieren, immer weiter eingeschränkt.

Statt auf die im 5. Bericht beklagte Polarisierung zwischen Familien und Restgesellschaft einzugehen, werden soziale Unterschiede zwischen den Familien thematisiert und so von der Nichtbewertung der elterlichen Erziehungsarbeit abgelenkt. Obwohl angeblich die Gleichberechtigung der Frauen angestrebt wird, wird weiter die männliche Denkweise bedient, die herkömmliche „Frauenrolle“ nicht als lohnwerte Arbeit anzuerkennen und gleichzuberechtigen.

So ergibt auch der 9. Familienbericht keine realistischen Ansatzpunkte zur Lösung der drängenden Probleme wie Familienarmut, Streit zwischen Eltern mit Förderung von Scheidungen, Geburtenmangel mit Aushöhlung der Sozialsysteme, die ohne funktionierende Familien versagen müssen.


 
 
"Kitas so flexibel wie das Leben" fordert die FDP 
auf diesem Plakat. Wer bestimmt denn was im Leben wie flexibel sein soll?
Und ist dies das, was die Kinder wollen oder gar brauchen?

Samstag, 19. Juni 2021

Bundesweite Demonstration in Berlin am 01.08.2021: „Das Jahr der Freiheit und des Friedens“

Stuttgart/08.06.2021 Am Sonntag, den 01.08.2021 findet die erste große Demonstration von Querdenken711 in Berlin im Jahr 2021 statt. Die Querdenken-Demonstrationen sind keine Anti-Corona-Demos, sondern Demos für die Wiederherstellung unserer Grundrechte, da wir die Maßnahmen der Regierung unter wissenschaftlichen und rechtlichen Gesichtspunkten für vollkommen unangemessen halten.


In den Medien wird immer wieder darüber berichtet, dass wir „gegen die Corona-Schutzmaßnahmen“ demonstrieren. Diese Behauptung ist irreführend und am Thema vorbei: Es sind keine Schutzmaßnahmen, sondern Verbote, die die Grund-, Freiheits- und Menschenrechte aller Bürger und Bürgerinnen als Abwehrrechte gegenüber dem Staat massiv beschneiden. Wären es tatsächlich „Schutzmaßnahmen“ und wären sie insbesondere verhältnismäßig, würden nicht so viele Gerichte per Urteile diese Maßnahmen immer wieder für unverhältnismäßig und verfassungswidrig erklären.


Schutzmaßnahmen würden nicht zu vielen Kollateralschäden bei mentaler Gesundheit, zu Depressionen und Suiziden führen. Mittelstand, die kleinen Betriebe und der Einzelhandel stehen vor dem Kollaps und gleichzeitig führt der schnelle Anstieg der Inflation zu einer Enteignung der Rentner und Sparer. Das Gesundheitswesen wird zusammengekürzt: Kliniken werden geschlossenen Intensivbetten abgebaut.


Skandale und Korruption


Maskendeals, bei denen sich Politiker skrupellos bereichern. #DIVIGate, die klare Haltung der STIKO, der Nachweis der absoluten Wirkungslosigkeit der Maßnahmen durch die Statistiker der LMU. TestGate, bei dem in 4 Wochen 659 Millionen Steuergelder verschwendet wurden, fehlerhafte Masken im Wert von 1.000 Millionen Euro, die vernichtet werden sollen. Die Emails von Anthony Fauci, die ein anderes Licht auf die Wahrheit werfen.

Quelle: https://assets.documentcloud.org/documents/20793561/leopold-nih-foia-anthony-fauci-emails.pdf

Seit Beginn der Pandemie haben sich die politischen Machthaber durch eine Vielzahl von Verordnungen und erteilten neuen Machtbefugnissen an Polizei und Grenzschutz eine willkürliche Ruhe und einen Zustand der dauerhaften Überwachung geschaffen, um die Menschenrechte europaweit weiter einzuschränken. Der Raubtier-Kapitalismus ist gescheitert. Menschen sollen sich weiter voneinander isolieren und verlieren ihre Arbeit, sollen Überstunden leisten, auf Löhne verzichten und ihre Gesundheit ruinieren. Kinder, Jugendliche und Studenten haben keine Zukunftsaussichten, da Schule und Bildung seit 14 Monaten eingeschränkt sind.

Wer verdient an der Krise?





"Plus 24 Milliarden Dollar – Die größten Gewinner der Corona-Krise" https://archive.ph/A4uTUQuelle: welt.de


Die Machthaber versuchen uns zu vermitteln, dass wir untereinander nicht solidarisch sein sollten, sondern aus Angst vor Corona, die Augen verschließen vor dem was passiert: die größte Umverteilung von unten nach oben und eine Enteignungswelle von historischem Ausmaß. Das werden wir nicht tun – wir sind viele und wir sind mehr.


Das Ende der "Querdenker"?


"Was bedeutet das "Auslaufen" der Pandemie für die Querdenken-Bewegung?"Häufige Frage von Journalisten

Unsere Antwort:

Das Oktoberfest 2021 ist abgesagt und die EM2021 darf nur mit 20 % Zuschauern stattfinden. Wir können kein "Auslaufen" der Maßnahmen erkennen. Dass eine gesellschaftliche Teilhabe ohne Impfung bald nicht mehr möglich ist, wird immer deutlicher.


Quellen:
welt.de - EM-Spiele in München dürfen jeweils vor rund 14.000 Zuschauern stattfinden, https://archive.ph/HFMU
oktoberfest.de - Auch 2021: Keine Wiesn in München, https://archive.ph/DsTxv
welt.de - Schauspielerin lässt sich nicht impfen – und verliert TV-Rolle in der ARD, https://archive.ph/rEMkz



Verwechslung von Demonstrationen


Die Versammlung von Querdenken-711 findet, wie am 29.08.2020 und am 01.08.2020 auf der Straße des 17. Juni in Berlin statt. Wir möchten dies noch einmal betonen, da es in der Berichterstattung zu den Demonstrationen durch die Medien zu Verwechslungen kam. Es war der Tagesschau nicht möglich, zwischen unserer Großdemonstration und den anderen 120 Demonstrationen – eine davon die vor dem Reichstag – zu unterscheiden. Noch-Innensenator Geisel hat versucht, unsere Demonstration am 29.08.2020 mit folgender Begründung zu verbieten:


„Sie richten sich mit Ihrer Versammlung gegen die Maßnahmen der Regierung bzw. der einzelnen Landesregierungen zur Eindämmung des SARS-CoV-2 Virus, die Sie für überzogen halten."Begründung des Berliner Innensenators Geisel für das versuchte Versammlungsverbot und uns als „radikalisierte Demonstranten“, „Rechtsextreme und Reichsbürger“ bezeichnet.


Quelle: https://presse.querdenken-711.de/pressemitteilungen/pressemitteilung-tagesschau-verleumdet-querdenken-meinungsjournalismus-statt-nachrichten/


Entmachtung der Parlamente


Verordnungen stellen keine tauglichen Ermächtigungsgrundlagen dar. Sie verstoßen im Verwaltungswege gegen den Parlamentsvorbehalt, überschreiten ohnehin den Gestaltungsspielraum der Exekutive und verstoßen insoweit gegen den Bestimmtheitsgrundsatz: Durch die in schneller Folge vorgenommenen Änderungen der Corona Verordnungen ist ein verlässlicher und stabiler Ordnungsrahmen für den Bürger nicht mehr gegeben.


Es wird das gesellschaftliche Leben in Grundrecht-sensibelsten Bereichen auf nicht vorhersehbare Dauer beschränkt, was eines förmlichen Verfahrens parlamentarischer Gesetzgebung bedarf. Dieser aus Rechtsstaatsprinzip und Demokratiegebot abgeleitete Parlamentsvorbehalt verpflichtet den Gesetzgeber, die für die Grundrechtsverwirklichung maßgeblichen Regelungen im Wesentlichen selbst zu treffen und diese nicht dem Handeln unter Entscheidungsmacht der Exekutive überlassen.


Die Staatsrechtlerin Andrea Edenharter sagt dazu: „Das Gremium, von dem die weitreichenden Maßnahmen beschlossen werden, sei zudem verfassungsrechtlich sehr problematisch, weil die Konferenz der Ministerpräsidenten und der Kanzlerin als Organ vom Grundgesetz nicht vorgesehen ist. Das Rechtsstaatsprinzip verlange, dass alle wesentlichen Entscheidungen vom Parlament selbst getroffen werden“.


Wir möchten Sie deshalb bitten, zukünftig über unsere Demonstrationen als „Demonstrationen für die


Wiederherstellung aller Grundrechte sowie für die Einhaltung der Menschenrechtskonvention“ zu berichten.


Unser Manifest - Grundrechte sind nicht verhandelbar


Wir bestehen auf die ersten 20 Artikel unserer Verfassung, insbesondere auf die Aufhebung der Einschränkungen durch die Corona-Verordnung von:


Artikel 1: Menschenwürde - Menschenrechte - Rechtsverbindlichkeit der Grundrechte
Artikel 2: Persönliche Freiheitsrechte
Artikel 4: Glaubens- und Gewissensfreiheit
Artikel 5: Freiheit der Meinung, Kunst und Wissenschaft
Artikel 6: Ehe – Familie – Kinder
Artikel 8: Versammlungsfreiheit
Artikel 11: Freizügigkeit
Artikel 12: Berufsfreiheit
Artikel 13: Unverletzlichkeit der Wohnung


Wir sind Demokraten. Wir sind eine friedliche Bewegung, in der Extremismus, Gewalt, Antisemitismus und menschenverachtendes Gedankengut keinen Platz hat. Die Idee und Ideale von Querdenken sind: Wir reden mit allen, die friedlich und gewaltfrei agieren, egal wie sie von Dritten bezeichnet werden. Wir eröffnen einen freien und demokratischen Debattenraum. Wir stehen für Frieden, Freiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit. Das ist der Debattenraum, in dem wir uns bewegen.



QUERDENKEN steht für Eigenverantwortung, Selbstbestimmung, Liebe, Freiheit, Frieden, Wahrheit.
Quelle: https://querdenken-711.de/manifest/


Zeitlicher Ablauf

11:30 Uhr Aufzug in der Berliner-Innenstadt
(nicht von Querdenken711 angemeldet)

15:30 Uhr Straße des 17.Juni, Berlin
Hauptkundgebung

Sonntag, 13. Juni 2021

Das Vertragsverletzungsverfahrens gegen Deutschland bedroht den „Identitätskern“ des deutschen Grundgesetzes

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Unterstützer von Bündnis Bürgerwille,


die EU-Kommission hat heute ein Vertragsverletzungsverfahren gegen die Bundesrepublik Deutschland eingeleitet (Link). Damit stellt sie die ultimative Rechts- und Machtfrage in der EU. Denn den nationalen Verfassungsgerichten soll die Möglichkeit genommen werden, gegen übergriffiges Verhalten von EU-Institutionen zumindest dann noch einzuschreiten, wenn davon der sogenannte "Identitätskern" der nationalen Verfassung verletzt wird.
Was die EU zu dieser provozierenden Entscheidung bewogen hat, entzieht sich unserer Kenntnis. Klar ist aber, dass selbstbewusste Mitgliedsstaaten, die auf ihre Souveränität Wert legen, alle Alarmglocken werden klingeln hören. Wer nicht auf das Niveau eines nachgeordneten Gliedstaates herabsinken will, kann die heutige Entscheidung der Kommission nicht unwidersprochen lassen. Die Kommission schürt mit ihr neue und schwer beizulegende Konflikte in Zeiten, in denen sie wirklich andere Prioritäten haben sollte.


Steht EU-Recht über nationalem Recht?


Im Kern geht es um folgendes: Die EU ist durch völkerrechtliche Verträge zwischen souveränen Nationalstaaten entstanden. Die EU ist somit keine aus sich selbst hervorgehende Institution, sondern leitet ihre Legitimation aus dem Willen ihrer Gründer ab.

Seit vielen Jahren aber bestreitet die EU genau das. Insbesondere entwickelte der Europäische Gerichtshof (EuGH) das Prinzip, dass EU-Recht generell über nationalem Recht stehe, so dass die Rechtsprechung des EuGH bindend für alle nationalen Gerichte sei.

Diese Dominanz des EU-Rechts wird von den Mitgliedsstaaten zwar grundsätzlich akzeptiert. Sie wird sogar da akzeptiert, wo Verfassungsbestimmungen und Bestimmungen über Grundrechte von EU-Recht "überlagert" werden. Ein prominentes Beispiel ist das Grundrecht auf politisches Asyl nach Artikel 16a des Grundgesetzes. Da die EU in den sog. Dublin-Verordnungen ein eigenes Asylrecht geschaffen hat, sind in Deutschland die sehr viel großzügigeren Dublin-Verordnungen maßgeblich - nicht das Grundgesetz.


Das Vertragsverletzungsverfahrens gegen Deutschland bedroht den „Identitätskern“ des deutschen Grundgesetzes

Donnerstag, 3. Juni 2021

Zukunft der Familie - Elterliche Erziehungsarbeit als Arbeit anerkennen!



Sehr geehrte Damen und Herren,

wie Sie vermutlich wissen, tritt unser Verband seit über 40 Jahren für eine finanzielle Anerkennung der Familienarbeit ein. Wir verstehen darunter die Betreuung und Erziehung eigener Kinder sowie die Versorgung anderer hilfsbedürftiger Angehöriger. Besonders die Honorierung der Erziehungsarbeit begründen wir damit, dass diese heute vor allem über unser Rentenrecht der sozialen Sicherheit aller Erwerbstätigen zugutekommt, im Gegensatz zur Zeit zuvor, in der die Kinder nur ihren alten oder kranken Eltern verpflichtet waren. 

Die Vergesellschaftung der Altersversorgung ohne entsprechenden Ausgleich für die Kindererziehung stellt letztlich eine Enteignung der Eltern dar, die die Funktionsfähigkeit der Familien immer mehr beeinträchtigt hat und sogar zunehmend zerstört. 

Hinter dieser Entwicklung stehen nicht nur Ideologien, die den Wert der Familie verdrängen oder leugnen, sondern auch Mechanismen unserer Gesellschaft, die die Interessen von Eltern und damit auch der Kinder systematisch vernachlässigen. Dazu gehört, dass in allen demokratisch organisierten Ländern den Kindern kein Gewicht bei den Wahlen zugeordnet wird. Das allein führt schon dazu, dass die staatliche Gesetzgebung tendenziell zumindest unbewusst zur Familienfeindlichkeit neigt.

Es gibt durchaus Politiker, die diesen politischen Mechanismus erkannt haben und deshalb vorschlagen, den Eltern das Recht zu geben, für ihre unmündigen Kinder ebenfalls eine Stimme abzugeben. Z. B. ist dabei der aktive Politiker Jens Spahn zu nennen, der erst kürzlich wieder äußerte: „Ich bin unbedingt dafür, Jüngeren und Familien mehr Stimmrecht zu geben“. Ausführlicher hat er sich dazu schon vor Jahren geäußert. Dazu der Link:

https://www.wiwo.de/politik/deutschland/demografischer-wandel-cdu-politiker-spahn-plaediert-fuer-familienwahlrecht/13596068.html

Als Verband sind wir freilich in besonderem Maße gefordert, eine Öffentlichkeitsarbeit zu betreiben, um die Folgen der familienfeindlichen Politik zu thematisieren und Korrekturen zu fordern. Dazu soll auch das folgende Video zu einem Interview mit unserer Ehrenvorsitzenden Wiltraud Beckenbach und mir dienen:

https://videogold.de/ist-die-familie-in-gefahr/
oder
https://www.youtube.com/watch?v=30WdO_pwJ_c

Wer unsere Arbeit unterstützen will, ist als Mitglied hoch willkommen. Unserer Webseite www.familienarbeit-heute.de sind weitere Infos und auch ein Mitgliedsantrag zu entnehmen. Wer sich über eine Mitgliedschaft hinaus engagieren möchte, kann z.B. gern an der nächsten Mitglieder-Jahresversammlung, die für November geplant ist, teilnehmen und u.U. dort für ein Vorstandsamt kandidieren. Wer Info-Material bestellen will, kann über den Link mehr erfahren oder Kontakadressen finden.

Freundliche Grüße

Johannes Resch

Verband Familienarbeit e.V.
www.familienarbeit-heute.de 

Samstag, 29. Mai 2021

Petition für Bewegungsfreiheit, gegen digitales grünes Impf-Zertifikat, Verfassungsgesetze wieder einführen, für DemonstrationsfreiheitPressefreiheit und unparteiische Berichterstattung

Petition für Bewegungsfreiheit, gegen digitales grünes Impf-Zertifikat, Verfassungsgesetze wieder einführen, für DemonstrationsfreiheitPressefreiheit und unparteiische Berichterstattung
https://www.europeansunited.eu/de/unterschreiben-sie-die-petition/


Mit dieser Petition möchten Bürger und Bürgerinnen aus Ländern in ganz Europa ihre Besorgnis über den derzeitigen Umgang mit der COVID-19-Krise in ihren jeweiligen Ländern und die Haltung der Europäischen Union in dieser Frage zum Ausdruck bringen.


Bewegungsfreiheit – Kein digitales grünes Zertifikat: Die Einführung eines EU-COVID-19-Zertifikats (das sogenannte Digitale Grüne Zertifikat) ist keine angemessene Lösung für die aktuellen Reisebeschränkungen, die die meisten europäischen Länder unter dem Deckmantel nationaler Gesundheitsmaßnahmen eingeführt haben. Diese Beschränkungen sind unverhältnismäßig und sollten ganz aufgegeben werden, wodurch ein „Impfpass“ überflüssig wird.



Verfassungsgesetze wieder einführen: Um demokratisch zu sein, müssen alle Mitgliedsstaaten der EU die Verfassung wieder über andere Gesetze und Dekrete stellen, die ihr widersprechen. Geschieht dies nicht, muss die Europäische Union als letztes Mittel Artikel 7 nutzen, um ein Verfahren gegen die Mitgliedstaaten einzuleiten, die sich weigern, sich daran zu halten.



Demonstrationsfreiheit: Demonstrationen sind oft dann am nötigsten, wenn sie eingeschränkt werden. Das Europäische Parlament sollte den übermäßigen Einsatz von Gewalt durch Polizeikräfte untersuchen, dem friedliche Demonstranten in mehreren europäischen Ländern ausgesetzt sind. Es ist Sache des Volkes, nicht der Regierung, zu entscheiden, wann entweder die Demokratie oder die öffentliche Gesundheit als oberster Wert Vorrang haben soll.



Pressefreiheit und unparteiische Berichterstattung: Ein neues Gesetz ist erforderlich, um zu verhindern, dass Interessengruppen zu viel Einfluss auf die Regierungspolitik haben. Es sollte eine maximale Menge an Sendezeit geben, die einer bestimmten Person, Interessengruppe oder Disziplin zugewiesen wird. Wenn mehr als 0,2% der Bevölkerung eines Landes oder einer Region eine Petition unterzeichnen, sollten die Medien eine Live-Debatte über das Thema der Petition senden.

Nachdem Sie die Petition unterzeichnet haben, erhalten Sie eine automatische E-Mail zur Bestätigung Ihrer Unterschrift. Bitte überprüfen Sie Ihr Spam-Postfach, wenn Sie es nicht finden können!

https://www.europeansunited.eu/de/unterschreiben-sie-die-petition/


 
Hier soll nichjt für die FDP geworben werden.
Aber der Text passt zur Petition: 
"Gestalten wir Europa neu solange es noch geht."

 
Stichworte:
ÖDP CDU CSU SPD FDP WIR 2020 Die Basis Grüne Linke Europa Corona Pandemie Neue Mitte

Dienstag, 25. Mai 2021

Fragen an indische Indizien - Panaikmache? Propaganda? Seriöse Informatione durch Politik, Wissenschaft und Medien? Antworten gerne im Kommentar

 

India WHAT’S REALLY GOING ON
https://chute.rocks/JE8VVwiejDU5 (Englich)

oder ein ähnliches Video:
https://www.youtube.com/watch?v=OdrxPSGs4hI&list=PL3gBvFPuuI9wJOMcLHPIeqp9RZCr8FVbS&index=4 (Videoplaylist mit meist deutschesprachigen Videos)


Was ist z.B. in Indien los?


Von mehreren Hilfswerken haben ich Briefe bekommen, die mit der schlimmen Lage in Indien Spenden sammeln wollen. Wobei, ich glaube deren Arbeit dient den Menschen und die meinen es gut, aber darf man mit falscher Panik für die an sich gute Unterstützung der Armen werben? Sind diese Vereinigungen selber Opfer der Desinformatioen?


Panikmache mit Armutsverhätnissen in Slums und Armensiedlungen? Müsste bei dieser Ausgangslage Corona in Indien nicht um ein vielcfaches schlimmer wüten, als in entwickelten Ländern und da nicht in absoluten Zahlen, sondern bezogen auf die Bevölkerung?


Müsste es bei der Enge und den unvermneidbaren Kontakten entsprechend der Coronatheorien von Dr. Wieler, Dr. Drosten und Kollegen nicht ein Coronageschehen geben, dass um ein vielfaches stärker ist?


Absolute Zahlen ohne Bezug? 
Z. B. diese Aussage: "In Indien sterben jetzt mehr Mesnchen pro Tag an Corona als in schlimmsten Tagen in den USA". 
Wieviele Menschen leben in Indien? 
In welchen Verhältnissen leben die Menschen in Indien? 
Jeder seriöse Statistiker , Wissenschaftler und Wissenschaftsjournalist weiß, dass man solche absoluten Zahlen nicht einfach nebeneinander stellen darf. Es hätte in früheren Jahren die Reputation zerstört, so zu agieren. 
Warum ist das heute möglich? Bildungslücke? Wirkung der einschläfernden Propagabda?


Warum erlebt man das dann immer wieder wie ewig grüßt das Murmeltier? Propaganda statt seriöse Information? Und wer steckt dahinter? Cui bono?


Darf man der Injektion vertrtauen, die solcher Panikmache benötigt?


In der Pflegeschule lernten wir, dass Injektionen sehr kritsich sind, weil nie tückholbar. Tabletten kann man oft noch neutralisieren oder ausbrechen, eine Injektion ist aber nicht korrigierbar. 


Die Programmierungen die eine RNA-Impfung auslöst können lebenslänglich Reaktionen verändern.


Selbst Befürworter der neuen Gentherapie stellen fest, dass es mehr Nebenwirkungen gibt als erwartet?


Darf man dann so wild darauf sein Schüler und Kinder zu impfen? Und wenn das die Pharmavertreter erreichen wollen, was sagt das über die aus?


Woher das Vertrauen in Konzerne die laut früheren Berichten mehr Geld in Werbung als in Foschung investieren und die wegen ihrem Verhalten schon verurteilt wurden und die ständig die Politik umlagern Gesetze und Maßnahmen in ihrem Sinne zu machen statt für uns Menschen?


Warum schalten so viele ihren kritsichen Verstand aus und lassen sich führen wie eine Schafherde zum Schlachthaus?


Warum lassen sich Leute pieksen, die bisher sehr kritisch waren, aber jetzt wegen einer Urlaubsreise oder einen Restaurantbesuch diese riskante Injektion vornehmen lassen?


Ist das viele Testen und Maske tragen  wirklich harmlos oder macht auch hier die Masse das Gift durch Mikrofasern und Mikroverletzungen?



Ist das, was uns aus Indien in zusammenhang mit Corona in den Medien gezeigt wird dort nicht aich ohne Corona Alltag?

In Indien ist die Mehrheit der Menschen so arm, dass die keine Steuern zahlen. Woher soll dann das Geld kommen für teure Bestattungen? Und das Verbrennen der Toten ist ein in Indien und bei Hindus weit verbreiteter Brauch


Meine persönliche Einschätzung: Es braucht keine Strafe für Impfvordrängler, wenn wir sich hier vordrängelt bestraft sich m.E. selber. Ob abaer langfristig die Propaganda und das Mitlaufen straffrei bleibt,dass Menschen in so eine Panik treibt, weren wir sehen. Es wird wohl auch davon abhängen, ob die Menschen wach werden und sich befreien können oder ob bildlich gesprochen die dunkle Seite der Macht die Herrschaft behält und weiter ausbauen kann, so dass wir alle assimiliert werden und Widerstand zewcklos ist, wie es die Borg bei Star Trek sagen? 

.



Freitag, 21. Mai 2021

Aufruf unterstützen: Wir wollen unsere Bahn zurück!

Zum Aufruf: 

Liebe Freundinnen und Freunde von Bahn für Alle,


jahrelang spielte Bahnverkehr in der großen Politik fast keine Rolle. Schäbige oder geschlossene Bahnhöfe, verfallende Brücken, verspätete oder ausgefallene Züge, steigende Fahrkartenpreise, ein immer dichterer Tarifdickicht: Das alles galt als Problemfeld der privatwirtschaftlichen DB AG, auf die man leider keinen Zugriff habe.

Das ist jetzt anders. 

 

 

Zum einen trudelt die DB AG in ganz privatwirtschaftlicher Manier heftig, die Schulden explodieren. Die DB benötigt Milliarden an Extra-Euros aus der Staatskasse, um nicht pleite zu gehen. 

Erststimme Grün wählen? Wann und wo es die Grünen sehr stören könnte, wenn man deren Direktkandidat*innen ankreuzt

Erststimme Grün wählen? Wann und wo es die Grünen sehr stören könnte, wenn man deren Direktkandidat*innen ankreuzt

Mein erstes Video wo eine sehr prominente Persönlichkeit, bekannt aus dem TV, mitwirkt.
oder
oder

Bitte das Video kopieren und diessen Text weiter verbreiten, denn nur wenn viele mitmachen, können wir die Zusammensetzung der Grünen Fraktion im nächsten Bundestag beeinflussen.

Da wo keine prominenten Grünen antreten, die einen sicheren Listenplatz haben, müssen jetzt so viele die Grünen per Erststimme wählen, dass deren Wahlkreiskandidat gewinnt, der nach Planung der Grünen nie in den Bundestag einziehen sollte. Mit jeder Person die per Direktwahl für die Grünen einzieht wird eine Person von der Partei-Liste aus dem Bundestag geworfen. Die Fraktion der Grünen wird sich ganz anders zusammensetzen, als geplant.

Es wird uns kaum gelingen die Stimmung zu zerstören, mit der die Grünen stark gemacht werden. Wer in eine reißende Strömung gerät, muss mit der Strömung schwimmen, aber versuchen ein rettendes Ufer zu erlangen. Also verhindern wir so viele Promi-Grüne wie möglich, indem wir alle Kandidaten unterstützen die keine Promi-Grünen sind. Die Zweitstimme darf auf keinen Fall den Grünen gegeben werden.

Zur Bedeutung der Erststimme: 
Mit der Erst-Stimme wählt man eine Person, gewählt ist, wer mehr Stimmen hat als alle anderen Mitbewerber. Das ist nicht unbedenklich, weil man so selbst mit 9% einen Wahlkreis gewinnen kann, wenn alle anderen Kandidaten weniger haben. Politiker der Linken und AfD holen oft Wahlkreise im Bereich um die 30%. Damit ist es nicht ausgeschlossen, dass 70% der Wähler niemals von dem gewählten Kandidaten vertreten werden wollten. Bisher war es meistens so, dass man mit der Erststimme fast nur entscheiden konnte, ob jemand von der CDU/CSU oder SPD den Wahlkreis gewinnt, Stimmen für andere Kandidaten waren allenfalls eine Meinungsäußerung oder eine symbolische Unterstützung für einen netten Menschen. Akut (20.05.21) sieht es so aus, dass die SPD weit hinter den Grünen zurück bleibt und von Hochburgen von SPD, Linken und AfD abgesehen, CDU/CSU oder Grüne das Rennen um die Direktmandate machen werden. Da aber die Grünen mit 25% der Stimmen ohne Überhang 150 Sitze bekommen, kann nur die Hälfte von deren Direktkandidaten einen sicheren Listenplatz haben. Diese Hälfte darf man daher nicht wählen. Aber alle Grünen die vor allem als Lückenfüller für den Wahlzettel agieren, die könnten durch wenige Erst-Stimmen mehr von Wählern der ÖDP, Linken, FDP, AfD und anderen sonstigen Parteien den Wahlkreis gegen die CDU/CSU gewinnen und die würden den Platz im Bundestag gegen ihre eigene Parteiliste gewinnen. 

Durch die Zweitstimme wird keine der genannten Parteien geschwächt, da Linke, ÖDP, FDP, AfD, Die Basis, Neue Mitte, WIR 2020, Famiienpartei, Tiersachutzpartei, Piratenpartei, Freie Wähler und wen es noch gibt nur über Zweitstimmen in den Bundestag kommen oder ab 0,5% an der Wahlkampfkostenerstattung teilnehmen. Und das schöne ist, diese Kostenerstattung ist gedeckelt, es werden bei einem Wahlerfolg einer sonstigen Partei nicht die Steuerzahler belastet. CDU, CSU, SPD, FDP, Grüne, Linke und AfD müssen auf Mittel verzichten, wenn weitere Parteien Anspruch auf die Wahlkampfkostenerstattung bekommen. Für mich ist eine verlorene Stimme die Stimme für eine Partei, die eine schlimme Politik macht, eine Stimme für eine sonstige Partei ist ein gutes Zeichen und wird ab 0,5% auch wirksam bei der Verteilung der Gelder an alle Parteien. Wer CDU, CSU, SPD. FDP, Grünen, Linken und AFD oder einigen dieser Parteien den Geldhahn zudrehen will. der muss gültig eine sonstige Partei wählen, denn wenn die zu wenig stimmen bekommen, sacken die etablierten alles ein. Meine Vorschläge zum Wahlrecht, Petition von 2013: https://viertuerme.blogspot.com/2013/09/petition-fur-bessere-regeln-zur.html

Die Zweitstimme gehört bei mir einer sonstigen Partei, da Parteien, die Konzernspenden und derem MdB, MdL odser Minister zahlreiche Nebentätigkeiten haben (z.B. Aufsichtsratssitze) annehmen in meinen Augen korrupt sind bzw. den Vollzeitjob Politiker, der jeden überfordern muss, der das ernst nimmt, nicht ernst nehmen. Den Politiker müssen sich so umfassend informieren und Wege suchen und abgleichen, dass keiner die Zeit hat, das zu 100% zu schaffen. Aber dann sollte sich jeder verpflichten das Machbare zu schaffen und zusätzlich sich nicht zu belasten.
Leider versagt, so wie ich da mitbekomme die ÖDP bei Corona.

Die Grünen und Freihandelsverträge, keine eindeutige Absage:

Akut strebe ich keine Kandidatur für den Bundestag an. Die Innenstadt ist zu leer, um die Unterschriften zu sammeln und es fehlen die Volksfeste, an deren Rand ich immer viele Passanten erreicht habe.


Freitag, 7. Mai 2021

Stellen Sie ihre Fragen zu Corona öffentlich an zuständige Politiker / Videos zum Thema

Fragen an Politiker die in der Debatte häufiger zu Wort kommen können hier öffentlich gestellt werden. Anschließend einige längeere Videdos zum Thema als Alternative zum Fernsehabend.
Gerne können Sie ihre Frage an die Politikere auch hier als Kommentar einstellen, für den Fall dass die nicht veröffentlicht wird. Ich bitte jedoch um eine kultivierte Wortwahl und werde Verstöße dagegen löschen. Auch nicht veröffentlichte Fragen werden den Politikern zugestellt, so dass Sie hier öffentlich dokuemntieren können, was Sie gefragt haben. 

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn:, CDU MdB für Steinfurt, Borken
https://www.abgeordnetenwatch.de/profile/jens-spahn

Karl Lauterbach SPD MdB für Leverkusen, Rheinland
https://www.abgeordnetenwatch.de/profile/karl-lauterbach
Videos zu Karl Lauterbach, die zu Fragen anregen können:
Video zur Neujahrsansprache 2021
https://www.youtube.com/watch?v=Yw8gNR_CPyA

Armin Laschet Ministerpräsident Nordreheinwestfalen CDU MdL für Aachen Kanzlerkandidat
https://www.abgeordnetenwatch.de/profile/armin-laschet
Video zur Neujahrsansprache für 2021
https://www.youtube.com/watch?v=2diFDi48hv0&t=1s

Annalena Baerbock, Bündnis 90 Die Grünen MdB Landesliste Brandenburg Kanzlerkandidat
https://www.abgeordnetenwatch.de/profile/annalena-baerbock
Videos zu den Grünen, die zu Fragen anregen können:
https://www.youtube.com/watch?v=olYixt85oKc&list=PL3gBvFPuuI9wpv7pzFbGXGOiQ1n6jMMza


Gesundheitsminister der Länder finden Sie hier:
https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_amtierenden_deutschen_Landesgesundheitsminister

Prüfen Sie ob die ein Landtagsmandat haben, dann können Sie denen auf Abgeordnetenwatsch eine Frage stellen.

Liste der amtierenden Minitserpräsidenten
https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Ministerpr%C3%A4sidenten_der_deutschen_L%C3%A4nder#Amtierende_Regierungschefs 
Auch hier haben viele ein Landtagsmandat. 










Kurz vor der pandemischen Lage geschrieben (29.01.20), Grippe als Herausforderung für die Intensivmedizin: https://www.news.at/a/influenza-j%C3%A4hrliche-grippewelle-herausforderung-intensivmedizin-11324377 Wer Grippe hat liegt eine Woche im Bett, wer das neue hat, sitzt oft ohne Symptome in Quarantäne.

Weitere Informationen z.B.

Sonntag, 4. April 2021

Endlich einmal eine gute Corona-Aufklärung

Endlich mal eine wahre Aussage: Bekämpfen wir die Pandemie mit unseren Mitteln:
Vitamine
Minerale
Bio-Lebensmittel
Vollwertkost
viel Bewegung an der frischen Luft - erst Recht bei positiven Test.
Spahn, Lauterbacch, Kretschmann, Söder und Co abwählen,
statt dessen gültig die beste sonstige Partei wählen:
WIR 2020, Die Basis, ​NEUE MITTE, ​ÖDP, Tierschutzpartei, Familienpartei, Bündnis C......

Sagen Sie das allen weiter, nur durch die Wahl einer son​s​tigen Partei können wir verhindern, dass es nach der Bundestagsawahl einen Superlockdown und Impfpflicht gibt. Alles was uns bisher versprochen wurde, das es nicht oder nicht mehr kommt, kam.

Wer jetzt nicht aufwacht, dem ist nicht mehr zu helfen.

 
Spahn abwählen und die Pandemie mit unseren Mitteln bekämpfen, 
das sind die notwendigen Hinweise zur Prävention vor Corona. 

 

​Zwei Videos:INFORMATIKER - SONDERAUSWERTUNG MIT RKI-DATEN,GENERATION 80+ ERSCHRECKENDE ERGEBNISSE!
https://www.bitchute.com/video/KMh8itmfZQrX/

Das kann zum Thema Impfen nachdenklich machen, persönliche Erfahrungen:
RE-UPLOAD: DR. MED. CAROLA JAVID-KISTEL, KUNDGEBUNG IN LANDSBERG 25.1.2021
https://www.bitchute.com/video/M47Qgp3VFtJm/?list=subscriptions

Mein persönlicher Eindruck: Wir lassen seit Jahrzehnten wegen verhinderter orthomolekularer Medizin und anderen menschenfeindlichen Entscheidungen jedes Jahr Millionen Menschen vorzeitig sterben, auch viele ungeborene Kinder dürfen nicht weiter leben, Tempolimits werden nicht eingeführt, es werden weiter multiresistente Keime in Massentierhaltung angezüchtet, Konzerne bestimmen immer mehr was Politik noch machen darf (CETA, TTIP, TISA, JEFTA, MERCOSUR, .......
Nur wurde bisher auf dieses zahlreiche Sterben nie eine Kamera gerichtet, das Töten ungeborener Kinder wird gar von manchen zum Menschenrecht erklärt, statt intensiv nach Lösungen zu suchen, wo die Mutter sich über Ihr Kind freuen kann, statt dass diese später ein Leben lang bereut, zu was die Umstände sie gedrängt haben. 

 
Viele vergessen, wie klein wir alle mal angefangen haben
zu leben und das wir alle Verantwortung tragen für diese 
kleinen Menschen und deren Mütter, 
damit das Leben eine Chance bekommt. 

 

Auch wenn in manchen Altenheimen viele starben, darf man nicht vergessen, dass die Heimbewohner immer älter, pflegebedürftiger und morbider werden. Aber auch denen könnte oft eine gute orthomolekulare Therapie Kräfte zum Leben und zur Keimabwehr wieder geben. 
  https://www.youtube.com/watch?v=HsVEVxjizMw&list=PL3gBvFPuuI9wi_jnMRENdTZdcaLkjjtxB 

Also aufwachen, auf Demos gehen und bei Wählen künftig die beste sonstige Partrei wählen, damit die etablierten Politiker für ihr bisheriges Handeln den hoch verdienten Denkzettel bekommen. 





 
Wahltag ist Zahltag.
Wann werden genug Wähler wach und 
wählen nur noch sonstige Parteien?

 

Dienstag, 23. März 2021

Tagesschau zeigt Unterschiede von Atmung durch Mund und Nase - bemerkt aber die Bedeutung des dargestellten nicht.

 https://youtu.be/KM6lhmv02js?t=296




Nun zeigt es auch die Tagesschau, der Mund bläst die Luft nach vorne: 

 

 Die Nase bläst die Luft nach unten. 

 

 
Und wenn man den Luftstrom der Nasenatmung durch eine Maske blockiert, verteilt man die Aerosole auf Höhe der Nase zum direkten wieder einatmen. Das solle eine Infektion verhindern? Oder wird so die Infektion erst recht gefördert?

 

 Bitte machen Sie den Protest sichtbar. Wenn wir schon gezwungen sind, den giftigen Feinstaublappen vor Mund und Nase zu tragen, sollte darauf ein Zeichen des Protests sichtbar sein. Bitte machen Sie ein X-Kreuz auf die Maske. Wenn Sie Klebeband oder Eding nutzen, legen die die Maske über Nacht auf die Heizung um Lösungsmittel im Kleber oder Farbstoff zu verdampfen. Im Raum ist dann die konzentration gering und kann durch Lüften entfernt werden. In der maske atmen Sie das ein. 

 

 


Freitag, 15. Januar 2021

Alternative Liste (AL) schließt in Corona-Panik Felix Staratschek aus der Fraktion aus

 
Wenn schon Maske, dann im öffentlichen Raum 
nur mit dem Protestkreuz als Zeichen gegen 
Redeverbote und eine durch Doppelblindstudien 
als wirkungslos entlarvte Maßnahme. 

 

Pressemitteilung der AL im Original:
https://www.stadtnetz-radevormwald.de/article73884-2075.html

Meine Stellungnahme zur AL-Mitteilung:
https://www.stadtnetz-radevormwald.de/article73887-2075.html

Meine Stellungnahme zum Bericht der Bergischen Morgenpost in der Radevormwalder Ausgabe:
https://www.stadtnetz-radevormwald.de/article73893-2075.html

 
So kann jeder im Alltag zeichen setzen durch eine Überhänge-
Botschaft auf der Aktentasche. Der Protest und Widerspruch 
muss sichtbar werden. 

 

Sonntag, 27. Dezember 2020

Oproep voor (een) getuigenverklaring voor Den Haag: Misdaad tegen de menselijkheid [Unser Politikblog]

Unser Politikblog | 27.12.2020


“Mensenrechtenverdediger (i. S. v. UN–resolutie 53/144) Sarah Luzia Hassel-Reusing bereidt een aangifte naar het Internacionaal Strafhof (ICC/CPI) in Den Haag voor vanwege het gebruik maken van de shockstrategie onder de dekmantel van corona. Het gaat hierbij om de maatregelen, welke de ernst van de misdaad aan de menselijkheid (artikel 7 Statuut van Rome) hebben bereikt. 

Burgers worden in het kader van een uitgebreid en systematisch beleid geschonden in vorm van de delicten van doodslag met voorbedachten rade (lit. a), 
vrijheidsberoving (lit. e), 
foltering (lit. f), 
vervolging (lit. h) 
en ernstige vermindering van de lichamelijke ongedeerdheid of van de geestelijke of lichamelijke gezondheid (lit. k). 

Deze shockmaatregelen dienen interessen van macht, ideologie en profit van verschillende elkaar overlappende kirngen van particulieren.


De mensenrechtenverdediger benadrukt: “Sterfgevallen en ernstige gezondheidsschaden door de corona-shockmaatregelen zijn wereldomvattend van toepassing vooral in de vorm van honger (in 2020 vermoedelijk 130.000.000 bijkomende acuut honger lijdende mensen volgens de inschattingen van het Wereldvoedselprogamma uit april 2020). Erbij komen opgeschovene opeaties, daaronder rond 50.000 kankerpatienten alleen in Duitsland, zowel isolatie, shock en economische verderf. Ook de verplichtende mondmaskers leiden tot fysieke en psychische schaden. Opvallend is ook, dat sterfgevallen in verbinding met een overdosering van geneesmiddelen en met een overhaast van invasieve beademing bovendien voor de shockpropaganda werden gebruikt.”

 

 
Vrijheidsberovend zijn uit visie van de mensenrechtenverdediger vooral de isolatie van de bewoners in de verpleeghuizen en de quarantaine, in het bijzonder de isolatie van kinderen binnen hun gezin onder bedreiging van het in hoede nemen, strenge uitgaansbeperkingen en vrijwillige zelfisolatie op grond van de traumatische ervaringen door de shockpropaganda.


De basis stelt een niet officieel validerde en daarmee zowel medisch als ook juridisch twijfelachtige PCR-test.


De feitelijke toestand van vervolging is vooral door de economische verwoestering van bepaalde branchen in het geheel door middel van shutdowns en de commercieel nadelige voorwaarde van de dwang mondmaskers te dragen opgelevert.


Dit is zowel voor de hetze als de gerichte economische verwoesting van artsen, journalisten, bloggern en activisten voor mensenrechten van toepassing. Eveneens betreft dit uit visie van Hassel-Reusing kinderen, senioren en andere in het kader van overige feitelijke toestanden bijzonder benadeelde bevolkingsgroepen.


Het uitschakelen en verwijderen van webpaginas en kanalen zoals van afzonderlijke videos, welke over Sars-Cov-2 of over de shockmaatregelen inlichten, kunnen uit visie van de mensenrechtenverdediger objectief een handeling van medeplichtigheid aan misdaad tegen de menselijkheid zijn, als bijv. de informatie van slachtoffers wordt vereidelt, de voortzetting van de daad vergemakkelijkt of de verzameling voor de strafrechtelijke vervolging van de misdaden belangrijke informaties moeilijker worden gemaakt.


Door middel van de shockmaatregelen wordt foltering vooral in vorm van psychische foltering begaan (vergelijk de tabel van Prof. Biderman volgens p. 53 van de “Report on Torture” 1975, Amnesty International), daartussen van isolatiefoltering, monopolisiering van waarneming, blootstelling, demonstratie van schijnbare almacht, bedreigingen en vernederingen, zoals in vorm van het stichten van de “aangeleerde hulpeloosheid” volgens Prof. Lieberman.


“De meeste politica´s over de hele wereld doen mee, omdat ze zelf door shock en eenzijdig advies manipuleert worden, zoals in de voor lobbying tegenover de Duitse Bundesinnenministerium opgestelde papier `Wie wir COVID-19 unter Kontrolle bekommen´ (`Hoe we COVID-19 onder controle krijgen´), verduidelijkt wordt”, legt Hassel-Reusing uit.


De aangifte zal de blik op de verantwoordelijken richten, welke de waarneming van het publiek en de uitvoerende organen voor beslissingen manipuleren, en op degene, die een interesse erin hebben wat er nu allemaal gebeurt, verklaart Hassel-Reusing. “Volgens ons kennissen gaat het om een groot aantal van veeleer privé daders, die hun lieden/mensen deels ook in instanties van de staat en in mediale en internationale invloedrijke posities hebben. Vermoedelijk worden ook de preciezen identiteiten van sommigen hoofddaders pas tijdens het verloop van de onderzoeken vastgesteld.”


Voordat de IstGH (ICC/CPI) een rechtsgeding kan aanspannen, is het noodzakelijk de systematiek of grote belangstelling te verklaren, en er is ook behoefde aan genoeg verklaringen van beschadigde personen, van hun verwanten of getuigen, die een bijdrage van een daad kunnen betuigen.


Getuigen worden opgeroepen, zich tot de mensenrechtenverdediger of tot de advocate Viviane Fischer te wenden.


“Stuurt u alstublieft uw verklaringen schriftelijk, met een duidelijke/nadrukkelijke vergunning om van deze gebruik te maken voor de aangifte bij het Internacionaal Strafhof (ICC/CPI) vanwege misdaad tegen de menselijkheid door de corona shockmaatregelen en met handtekening naar 

Sarah Luzia Hassel-Reusing, 
Thorner Str. 7, 
D-42283 Wuppertal, 

of naar 
Rechtsanwältin Viviane Fischer, 
Waldenserstr. 22, 
D-10551 Berlin.


Zover het voor u mogelijk is, stuurt u alstublieft uw verklaringen ook in het Engels.”


V.i.S.d.P.:
Sarah Luzia Hassel-Reusing
Menschenrechtsverteidigerin i. S. v. UNO-Resolution 53/144
Thorner Str. 7
D-42283 Wuppertal
--
Von Blogger am 12/27/2020 08:09:00 PM unter Unser Politikblog eingestellt