Dienstag, 18. Juli 2017

Bundestagswahl 2017: Wahlprüfsteine zur Familienpolitik

Sehr geehrte Damen und Herren,

als Bündnis “Rettet die Familie” haben wir Wahlprüfsteine, die sich auf Familienpolitik beziehen, an die kandidierenden Parteien gesandt und veröffentlichen diese mit den Antworten im Vergleich. Wir enthalten uns dabei jeden Kommentars, weil wir der Auffassung sind, dass sich die Leser/innen selbst ein Urteil darüber bilden können, ob unsere Fragen wirklich beantwortet wurden oder ob ihnen lediglich ausgewichen wurde.

Anbei der Link zu unseren Wahlprüfsteinen:

http://familienarbeit-heute.de/?p=4817
oder
http://www.rettet-die-familie.de/bundestagswahl-2017
Natürlich ist eine möglichst große Verbreitung erwünscht, da Familienpolitik nur dann im Wahlkampf eine Rolle spielen kann, wenn sie thematisiert wird.

Freundliche Grüße

Dr. Johannes Resch
stellv. Vorsitzender Bündnis “Rettet die Familie
stellv. Vorsitzender Verband Familienarbeit e.V.
www.rettet-die-familie.de 



Keine Kommentare:

Kommentar posten