Herzlich willkommen!

Herzlich Willkommen im Viertürmeblog! Gerne können Sie die vorhandenen Themen kommentieren oder ergänzende Infos dazu beitragen.
( o-e-k-o-.-f-j-s-...-g-o-o-g-l-e-m-a-i-l-.-c-o-m Bindestriche entfernen, Kringel-a ergänzen) Ich hoffe mit einer Mischung aus regionalen und überregionalen Themen Ihnen etwas Interessantes bieten zu können und wichtige Informationen zu verbreiten. Wenn Ihnen Beiträge gefallen, würde es mich freuen, wenn Sie Bekannte darauf aufmerksam machen oder diese über soziale Netzwerke weiter verbreiten. Falls Sie eine Suchmaschine zu einem der Artikel des Blogs geführt hat, kommen Sie hier zur Startseite: http://viertuerme.blogspot.com/ . Unten auf der Seitenleiste können Sie unter "Label" leicht nach Beiträgen zu bestimmten Themen suchen.
Artikel von mir oder den Reusings sind unter Copyleft und dürfen inhaltlich unverändert auf andere Seiten übernommen werden. Mit besten Grüßen, Felix Staratschek

Donnerstag, 3. September 2015

Retorn to Order / Rückkehr zur Ordnung: Catholic Solution For Our Economic Meltdown. . .

Retorn to Order / Rückkehr zur Ordnung: Catholic Solution For Our Economic Meltdown. . .

English Text with automatic and overworked translation into german language

Englischer Text mit gegenübergstellter automatischer Übersetzung ins Deutsche, die zur Verständlichkeit etwas ediert wurde.

USA Wirtschaft / economy   Krise / crisis    katholische Soziallehhre





Return to Order: Catholic Solution For Our Economic Meltdown. . 
Zurück zur Ordnung: Katholische Lösungen gegen den ökonomischen Zusammenbruch...
Catholic Solution For Our Economic Meltdown. . .
Reveals How Spiritual Conversion Is Key to Prevent Economic Crash
BOOK
KINDLE
AUDIOBOOK


The national debt stands at $18.1 trillions, although some experts forecast a jump to $36 trillions.



Real estate is no longer a safe haven for preserving the American dream, as housing prices have fallen to record lows. Millions of families have lost homes due to foreclosure.



New college graduates struggle to find decent paying jobs in their field. You can pay $50 to fill up your gas tank.


Economists debate the source of our woes. Many attribute it to government overspending and the huge national debt.

But the root cause of our troubled economy, argues author John Horvat II, is a failure to live according to the timeless Catholic principles of the Gospel.

“We navigate in dangerous waters,” he writes. “We cannot follow the socialistic courses to anarchy and revolution that have shipwrecked so many nations in history. Unless we have the courage to draw upon our rich Christian tradition and place our trust in Providence, we will neither steer clear of disaster in the coming storm nor arrive to safe harbor.”



Now, in his bestseller "Return to Order"
From a Frenzied Economy to an Organic Christian Society—Where We’ve Been, How We Got Here, and Where We Need to Go, Horvat maps out a course of moral behavior that will return America to its Christian roots -- and our healthy and vigorous economy.




The book is written, that more Americans and other people can learn the REAL time-tested formula to economic recovery before we’re hit by an economic crash.



Is America broken?

The single biggest spiritual sickness in our economy, Horvat argues, is what he calls “frenetic intemperance.”
He defines frenetic intemperance as when people throw off legitimate restraints and gratify wild passions. Far from providing a free market, frenetic intemperance undermines and throws it out of balance and even prepares the way for secularism.
“Frenetic intemperance is an explosive expansion of wild human desires beyond traditional and moral bounds,” the author writes. “Its frenetic nature leads those of this undercurrent to resent the very idea of restraint. They scorn the spiritual, religious, moral, and cultural values that normally serve to order and temper economic activity.”


“Frenetic intemperance is to be found riding on the crest of speculative ventures such as the major stock market crashes or the 2008 sub-prime mortgage bubble. Its self-destructive character will eventually destroy free markets and moral values.”

Men have put aside social, cultural, and moral values, adopting a set of values that attached undue importance to quantity over quality, utility over beauty, and matter over spirit. Free of traditional restraints, those under this rule favor the frantic dealings, speculation, and exaggerated risks by which they have sent our economy into crisis.




A Return to Order

“If frenetic intemperance is the main cause of this economic imbalance, the quelling of this restless spirit must figure in the solution,” writes Horvat. “To this end, we need to reconnect with that human element that tempers the markets and keeps them free.”



The solution he advocates, is a return to an “organic society” – a social order oriented toward the common good that naturally and spontaneously develops, allowing man to pursue the perfection of his essentially social nature through the family, intermediary groups, the State, and the Church. The book reveals why the calming influence of these natural braking institutions is at the heart and soul of a balanced economy.



The organic socio-economic order developed in Christendom timeless principles of an economic order that are wonderfully adapted to human nature, giving rise to markets full of exuberant vitality and refreshing spontaneity.

In the kind of organic society the author advocates, the economy becomes anchored in the cardinal virtues, with the rule of money replaced by the rule of honor, beauty, and quality.



A Christian order suited to our fallen nature, the organic society was born under the constant shadow of the cross with Christ as the divine model. By studying the principles of this Christian order, we can gain a notion of what our ideal should be and how it might be obtained.


“We must seek to discover basic principles associated with the nature of things and in accordance with the Gospel, and then allow enormous freedom in applying them to the needs of society,” advises Horvat in his book. “Counting upon God’s grace, we must recognize and respect the organic nature of man, full of vivacity, spontaneity, and unpredictability. This is the essence of a truly organic society.”



Where Modern Society Went Terribly Wrong

The cure for our economic ills, Horvat explains, is to return to an economy without frenetic intemperance --an organic economic order with a passion for justice.


He says a role model for modern times can be found in the timeless principles used in medieval economy.


“Medieval economic thought was especially absorbed with a passion for the cardinal virtue that should govern transactions—justice,” says Horvat.

In economic matters, commutative justice is the particular kind of justice that assures that one party will render to another in transactions what is due in strict equality as, for example, when the price one pays for an apple corresponds to its worth.



“Justice ensures the free flow of markets by protecting them from their great enemies: monopoly, speculation, usury, false advertising, induced scarcity, and other practices that produce fraud or obstructions in commerce,” he writes.


As a result, the Christian state protects the markets with clear rules and laws so that healthy competition, free consent in contracts, and transparency in exchange might naturally take place. At the same time, the State avoids undue interference in the markets or excessive taxation.


A Catholic Solution

Return to Order does much more than show how living according to the Gospel can return America to order: it also presents a prescription for reviving the economy.
According to Horvat, when economic activities take place inside the context of society, it allows the natural restraining influence of human institutions such as custom, morals, family, or community to calm markets and prevent frenetic intemperance. He says: “In vain do we seek to regenerate an economy if we do not regenerate the family, the community, and so many other institutions that are its heart and soul.”




All these dynamic elements—church, community, family, personalized property—form an invaluable human infrastructure that actually provides the moral capital, psychological health, and stability upon which even our modern economy must be built, he says.


A just society does not live beyond its means. “We must insist upon an economy that is guided by justice and not by money and markets,” explains Horvat. The rule of money makes the present system of money and credit inevitable; the rule of justice makes it impossible.



Justice creates the conditions for an orderly and temperate economy, which will then be free to operate according to its own norms of prudence:

** Saddling future generations with the expense of the present offends its most basic precepts and is inherently unjust.



** Justice does not permit the deliberate over-extension or acceptance of credit to and by those who have no means to pay, as in the subprime mortgage crisis.


** In a just society, one does not leverage money to issue loans or fund certain types of speculation and money manipulation with funds that do not actually exist.


Praise for Return to Order
 “ 
Return to Order provides an interesting analysis of how the United States has departed from the spiritual, cultural, and economic precepts that supported the founding and the early history of our republic. It also sets forth valuable recommendations for restoring our society to its foundation of ordered liberty and traditional values.”
--The Honorable Edwin Meese III,
Former Attorney General of the United States


 
“If our nation ever needed to return to traditional values, it is now. Each of our problems has at its roots a moral solution found in the tenets of the Christian tradition. Return to Order does a great job of highlighting the source and solution to our impending demise.”
--Major General Patrick H. Brady,
(USA-Ret.) Medal of Honor




 
Return to Order offers a synthesis of Catholicism’s invaluable contribution to the building of a humane and ordered society in which the human person can flourish. When culture, economy, polity, and religion form an ethical whole, children, families, businesses, religious communities and individuals find their fulfillment through making their contribution to the common good. Return to Order shows us a clear way out of the current cultural crisis which besets the great human project.”
-- Most Reverend Donald J. Hying,
Bishop of Gary, Indiana




“Mr. Horvat does an excellent job in excavating the underlying root of the current economic crises. It is the loss of the golden mean of virtuousness, the consequence of replacing prudence, justice, fortitude, and temperance as the guiding principles of economic activity with the principle of income maximization.”
--Gregor Hochreiter,
Director, Institute of Applied Economics




 
“In this very well-documented and argued work, John Horvat ingeniously demonstrates how the four cardinal virtues are the basis of a free and prosperous society.”
--Prof. Harry Veryser,
Author and Former Director of
Graduate Studies in Economics,
University of Detroit Mercy



 
“An erudite cultural sculptor, Horvat chisels away materialism’s false promises and points toward God as the source of the higher revelation that makes beauty, heroism, nobility, sacrifice and true vocation discoverable and meaningful.”
--Robert Knight,
Columnist and author



 “The central theme of frenetic intemperance is original, interesting, and compelling. The diagnosis of contemporary social maladies must focus on moral failings, and Return to Orderrightly does so. Its insightful thesis deserves wide circulation and consideration."
--Kevin E. Schmiesing,
Ph.D., Acton Institute



A Roadmap for Economic Recovery


The need for sacrifice and restraint in supplying human needs coincides with the consuming ideal of seeking the Cross of Christ. Medieval man looked for ways to offer up his sacrifices in the economic dealings of everyday life.




One immediate manner of doing this was by offering to God the best fruits of one’s labors. With Christ as the perfect model, this “Way of the Cross” economy also served God’s glory by awakening in men a passionate pursuit of excellence for excellence’s sake.


When such a metaphysical spirit permeates everything, all society cannot but grow in quality and excellence, and the act of labor becomes a veritable prayer. This spirit of immolation and abnegation found in the Way of the Cross puts things in order and gives stability to the economy.


In Return to Order, John Horvat provides guidelines that must be followed NOW to avoid the impending economic collapse.
These urgent action items suggest what might be done to establish the organic order we so ardently desire -- and calm the debt-driven frenzied economy that fuels frenetic intemperance. He observes: “The Christian roots of our economic order are sound, and it is to these roots that we should return.”





Survive the Coming Economic Storm

No one knows for sure what will happen with the economy in 2016. What we do know is that a storm lies ahead. It is not just a passing tempest for we already feel its strong winds. By its sheer magnitude, we sense there is something about this particular crisis that touches the very core of our American order.





In the past, we were a people solidly united around God, flag, and family, but now all seems fragmented and polarized. By our great wealth and power, we once held the respect and awe of nations. But now we are unexpectedly attacked by unforeseen enemies and forsaken by friends and allies.
Although the storm be treacherous, we need not sail on uncharted seas. That is why Horvat’s considerations spring from deep Christian convictions and draw heavily on Church social and economic teachings.




We navigate in dangerous waters. We cannot follow the socialistic courses to anarchy and revolution that have shipwrecked so many nations in history. Unless we have the courage to draw upon our rich Christian tradition and place our trust in Providence, we will neither steer clear of disaster in the coming storm nor arrive to safe harbor.





Return to Order not only points to the pathway for prosperity in your own life; it charts for our nation a course for returning to economic greatness. If you worry about the U.S. economy …and long to ensure a secure financial future for you and your family…just follow the economic, life, and spiritual lessons laid out in Return to Order.



Get your Return to Order book here
GO HERE to download a free ebook copy of Return to Order on kindle.
GO HERE to download and listen to Return to Order on audiobook.
Or call 855-861-8420. Thank you!

I remain, your friend,
In Jesus and Mary,



Robert E. Ritchie
America Needs Fatima
www.ANF.org
Katholische Lösung für unsere wirtschaftlichen Zusammenbruch. . .
Zeigt, wie Spiritual Conversion ist der Schlüssel zum Verhindern Wirtschaftsabsturz 
BOOK 
KINDLE
HÖRBUCH, 


steht die Staatsverschuldung auf $ 18,1 Billionen, obwohl einige Experten prognostizieren einen Sprung zu $ 36 Billionen. 

Immobilien sind nicht länger ein sicherer Hafen für die Erhaltung des amerikanische Traum, da die Immobilienpreise auf ein Rekordtief gesunken sind. Millionen von Familien haben Häuser wegen Abschottung verloren. 

Neue Hochschulabsolventen kämpfen, um anständig bezahlte Arbeitsplätze in ihrem Bereich zu finden. Sie können $ 50 zahlen, um füllen Sie Ihre Gas-Tank. 

Ökonomen diskutieren die Quelle unserer Leiden. Viele führen ihn auf Staatsausgaben und die riesige Staatsverschuldung. 

Aber die eigentliche Ursache unserer unruhigen Wirtschaft, argumentiert Autor John Horvat II, ist ein Versäumnis, nach den zeitlosen katholischen Grundsätzen des Evangeliums zu leben. 

"Wir navigieren Sie in gefährlichen Gewässern" schreibt er. "Wir können nicht den sozialistischen Kursem zur Anarchie und Revolution folgen, mit denen so viele Nationen in der Geschichte Schiffbruch erlitten haben. Wenn wir nicht den Mut haben, auf unsere reiche christliche Tradition zu beziehen und unser Vertrauen in Providence, werden wir im kommenden Sturm weder steuern können klare Katastrophen noch einen sicheren Hafen erreichen". 

Jetzt, in seinem Bestseller "Zurück zur Ordnung": 
Aus einer rasenden Wirtschaft zu einer organisch christlichen Gesellschaft, wo wir gewesen sind, wie wir hier herkamen, und wo wir hingehen müssen, zeigt Horvat  einem Kurs des moralischen Verhaltens auf, bewi dem Amerika zu seinen christlichen Wurzeln zurückkehren wird -. und zu unserer gesunden und kräftigen Wirtschaft. 

Die Buch ist geschrieben, damit mehr Amerikaner und andere Menschen die Echtzeit-getestete Formel, um die wirtschaftliche Erholung lernen können, bevor uns ein wirtschaftlicher Zusammenbruch trifft. 

Ist America gebrochen? 

Die größte geistige Krankheit in unserer Wirtschaft, argumentiert Horvat, ist, was er "frenetischen Unmäßigkeit" nennt. 
Er definiert frenetischen Unmäßigkeit als das Wegwerfen legitimer Beschränkungen und das befriedigen wilder Leidenschaften. Weit davon entfernt, einen freien Markt vorzusehen, untergräbt ihn frenetische Unmäßigkeit und wirft ihn aus dem Gleichgewicht und bereitet sogar den Weg für den Säkularismus. "Rasende Unmäßigkeit ist eine explosive Expansion der wilden menschlichen Wünsche über die traditionellen und moralischen Grenzen", schreibt der Autor."Seine frenetischen Natur führt die von dieser Unterströmung, um die Idee der Umschulung übel zu nehmen. Sie verachten die spirituellen, religiösen, moralischen und kulturellen Werte, die normalerweise dazu dienen, die Konjunktur zu ordnen und zu mäßigen."
" Rasende Unmäßigkeit ist Reiten auf dem Kamm des spekulativen Ventures, so wie wie beim großen Börsencrashs oder 2008 bei der Subprime- Hypothekenblase. Sein selbstzerstörerischer Charakter wird letztendlich freie Märkte und moralische Werte zerstören. "
Die Menschen schoben die sozialen, kulturellen und moralischen Werte beiseite und nahmen einer Reihe von Werten an, wie die übermäßige Bedeutung der Quantität vor der Qualität, Gebräuchlichkeit vor Schönheit und  die Materie über dem Geist. Frei von traditionellen Beschränkungen, die unter diese Regel stehenden bevorzugen das hektische Handeln, Spekulation, und übertriebene Risiken, mit denen sie unsere Wirtschaft in die Krise schickten. 

Eine Rückkehr zur Ordnung 

"Wenn frenetischen Unmäßigkeit die Hauptursache ist für dieses wirtschaftliche Ungleichgewicht, die Niederschlagung dieses unruhiger Geistes muss die Lösung zeigen", schreibt Horvat. "Zu diesem Zweck müssen wir mit diesen menschlichen Elementen wieder verbinden, dass die Märkte beherrscht und sie frei hält." 
Die Lösung, die er befürwortet, ist eine Rückkehr zu einer "oranischen-Gesellschaft" - eine soziale Ordnung orientiert am Gemeinwohl, die sich natürlich und spontan entwickelt. Es erlaubt den Menschen die Verfolgung  seiner wesentlichen sozialen Natur durch die Familie, Vermittler Gruppen, dem Staat und der Kirche. Das Buch zeigt, warum die beruhigende Wirkung dieser natürlichen Bremseinrichtungen  das Herz und die Seele von einer ausgewogenen Wirtschaft ist. 
Die in der Christenheit zeitlosen Prinzipien einer Wirtschaftsordnung, die wunderbar der menschlichen Natur angepasst sind gibt Märkten auftrieb Märkten, die voll von üppiger Vitalität und erfrischender Spontanität sind. 


In der Art der organischen Gesellschaft, welche der Autor befürwortet, wird die Wirtschaft in den Kardinaltugenden verankert, welcxhe die Herrschaft des Geldes durch die Regel der Ehre, Schönheit und Qualität ersetzt.

Eine christliche Ordnung, passend zu unserer gefallenen Natur wurde geboren, unter dem ständigen Schatten des Kreuzes mit Christus als den göttlichen Modell. Durch das Studium der Prinzipien dieser christlichen Ordnung, können wir eine Vorstellung davon gewinnen, was unser Ideal sein sollte und wie sie erreicht werden könnte. 

"Wir müssen versuchen, die Grundsätze der Natur der Sache und in Übereinstimmung mit dem Evangelium verbunden zu entdecken, und dann ermöglichen enorme Freiheit bei der Anwendung auf die Bedürfnisse der Gesellschaft ", rät Horvat in seinem Buch. "Zählen auf die Gnade Gottes, müssen wir anerkennen und respektieren die organische Natur des Menschen, voller Lebendigkeit, Spontaneität und Unberechenbarkeit. Das ist das Wesen einer wirklich organischen Gesellschaft. 

"Wo der modernen Gesellschaft schief gelaufen 

Das Heilmittel für unsere wirtschaftlichen Probleme, erklärt Horvat, ist es, zu einer Wirtschaft ohne frenetischen Unmäßigkeit --eine organischen Wirtschaftsordnung mit einer Leidenschaft für Gerechtigkeit zurückzukehren. 

Er sagt, ein Vorbild für modernen Zeiten kann in den zeitlosen Prinzipien der Ökonomie des Mittelalters gefunden werden. 

"Mittelalterliches ökonomischen Denkens war besonders mit einer Leidenschaft für die Kardinaltugend, die Transaktionen-Gerechtigkeit regieren sollte, vollgesogen", sagt Horvat. 

In wirtschaftlichen Angelegenheiten, ist Tauschgerechtigkeit die besondere Art von Gerechtigkeit, die gewährleistet, dass eine Partei zu einer anderen will Transaktionen machen, was ist angemessen in strikter Gleichheit, wie zum Beispiel, wenn der für ein Apfel bezahlte Preis seinem Wert entspricht. 

"Gerechtigkeit gewährleistet den freien Fluss der Märkte durch den Schutz sie von ihren großen Feinden: Monopol, Spekulationen, Wucher, falsche Werbung, induzierte Knappheit und andere Praktiken, die Betrug oder Hindernisse im Handel zu produzieren ", schreibt er 

Als Ergebnis schützt der christliche Staat die Märkte mit klaren Regeln und Gesetzen, so dass gesunder Wettbewerb, freie Zustimmung in Verträgen und Transparenz im Austausch natürlich sollte Platz nehmen. Gleichzeitig vermeidet der Staat unzulässige Eingriffe in die Märkte oder übermäßige Besteuerung.

Eine katholische Lösung 

Rückkehr zur Ordnung tut viel mehr als zu zeigen, wie das Leben nach dem Evangelium Amerika zurückführen kann zur Ordnung: Es stellt auch ein Reschreibung für die Wiederbelebung der Wirtschaft dar. Nach Horvat: Wenn wirtschaftliche Aktivitäten innerhalb der gesellschaftlichen Zusammenhang stattfinden, erlaubt es der natürliche mäßigenden Einfluss der menschlichen Institutionen wie Sitte, Moral, Familie oder Gemeinschaft, die Märkte zu beruhigen und frenetischen Unmäßigkeit zu verhindern. Er sagt: "Vergeblich suchen wir eine Wirtschaft zu regenerieren, wenn wir die Familie, die Gemeinschaft, und so viele andere Institutionen, die ihr Herz und ihre Seele sind nicht regenerieren." 

All diese dynamische Elemente - Kirche, Gemeinschaft, Familie, personalisierte Eigentum - Formen eine unschätzbare menschliche Infrastruktur, die aktuell voraussetzt das moralische Kapital, psychische Gesundheit und Stabilität, auf der sogar unsere moderne Wirtschaft aufgebaut werden muss, sagt er. 

Eine gerechte Gesellschaft lebt nicht über ihre Verhältnisse. "Wir müssen uns auf einer Wirtschaft bestehen, die durch die Gerechtigkeit und nicht durch Geld und Märkte geführt ist", erklärt Horvat. Die Herrschaft des Geldes macht das derzeitige System von Geld und Kredit unvermeidlich; die Herrschaft der Gerechtigkeit macht es unmöglich. 

Gerechtigkeit schafft die Voraussetzungen für eine geordnete und gemäßigten Wirtschaft, die dann frei sein wird, nach ihren eigenen Normen der Klugheit zu operieren: 

** Künftige Generationen mit den Kosten der heutigen zu belasten, beleidigt ihre elementarsten Gebote und ist von Natur aus ungerecht. 

** Gerechtigkeit erlaubt nicht die absichtliche Überdehnung oder Annahme von Krediten an und von denen, die keine Mittel haben, um zu bezahlen, wie in der Subprime-Krise. 

 ** In einer gerechten Gesellschaft, muss man nicht nutzen, Geld , Kredite auszugeben oder zu finanzieren bestimmten Arten von Spekulation und Geldmanipulation mit Mitteln, die eigentlich nicht existieren.

 Lob für Rückkehr zur Ordnung 





"Rückkehr zur Ordnung bietet eine interessante Analyse, wie die Vereinigten Staaten von den geistigen, kulturellen und wirtschaftlichen Grundsätzen abgewichen sind, welche die Gründung und die frühe Geschichte unserer Republik trugen. Es stellt auch wertvolle Empfehlungen  vor für die Wiederherstellung unserer Gesellschaft zu ihrer Verfasstheit von geordneten Freiheit und traditionellen Werten. "
--Die ehrenwerte Edwin Meese III, Ehemaliger General der Vereinigten Staaten 








"Wenn unsere Nation jemals zu  ihren traditionellen Werten zurückkehren soll, ist es jetzt. Jedes unserer Probleme hat an der Wurzel eine moralische Lösung in den Grundsätzen der christlichen Tradition gefunden. Rückkehr zur Ordnung hat eine große Aufgabe der Hervorhebung der Ursachen und Lösung bezühlich unseres bevorstehende Untergang. "
--Major General Patrick H. Brady, (USA-Ret.) Medal of Honor" 






Rückkehr zur Ordnung bietet eine Synthese von unschätzbaren Beitrag des Katholizismus zum Aufbau einer humanen und geordneten Gesellschaft, in der die menschliche Personen gedeihen können. Wenn Kultur, Wirtschaft, Gemeinwesen und Religion bilden eine ethische Ganzes, Kinder, Familien, Unternehmen, Religionsgemeinschaften und Einzelpersonen ihre Erfüllung finden, durch ihren Beitrag zum Gemeinwohl. Rückkehr zur Ordnung zeigt uns einen klaren Weg aus der gegenwärtigen Kulturkrise, die das große menschliche Projekt bedrängt. "

Die meisten Reverend Donald J. Hying, Bischof von Gary, Indiana









Mr. Horvat hat eine ausgezeichnete Arbeit in Ausheben des zugrunde liegenden Wurzel der aktuellen Wirtschaftskrise. Es ist der Verlust der goldenen Mitte der Tugendhaftigkeit, die Folge des Ersetzens Klugheit, Gerechtigkeit, Tapferkeit und Mäßigung als Leitprinzipien der Wirtschaftstätigkeit mit dem Grundsatz der Einkommensmaximierung. "
--Gregor Hochreiter, Direktor des Instituts für Angewandte Ökonomie" 








In diesem sehr gut dokumentierten und argumentierte, Arbeit, John Horvat genial zeigt, wie die vier Kardinaltugenden sind die Basis einer freien und wohlhabenden Gesellschaft. "
--Prof.Harry Veryser, Autor und ehemaliger Direktor der Graduate Studies in Economics,University of Detroit Mercy 









"ein gelehrter kulturellen Bildhauer Horvat teißel die Versprechen des falschen Materialismus weg Versprechungen und zeigt auf Gott als die Quelle der höheren Offenbarung, welche schafft Schönheit, Heldentum, Adel, Opfer und macht wahre Berufung auffindbar und sinnvoll. 
--RobertRitter, Kolumnist und Autor" 






Das zentrale Thema des frenetischen Unmäßigkeit ist originell, interessant und überzeugend. Die Diagnose der gegenwärtigen gesellschaftlichen Krankheiten muss auf moralischen Schwächen konzentrieren und Rückkehr zur Ordnung zu Recht tut. Seine interessante These verdient weite Verbreitung und Rücksicht. "
--Kevin E. Schmiesing, Ph.D., Acton Institute 


Ein Fahrplan für die Konjunktur 

Die Notwendigkeit für Opfer und Zurückhaltung bei der Versorgung menschlichen Bedürfnisse benötigt Übereinstimmung mit dem verbrauchenden Ideal das Kreuz Jesu Christi zu suchen. Der mittelalterliche Mensch suchte nach Möglichkeiten sein Opfer anzubieten, in den wirtschaftlichen Beziehungen des täglichen Lebens . 

Eine unmittelbare Art und Weise, dies zu tun war es, Gott die besten Früchte der eigenen Arbeit anzubieten. Mit Christus als das perfekte Model diente diese "Kreuzweg"- Wirtschaft auch die Herrlichkeit Gottes durch Hervorrufen eines leidenschaftlichen Streben nach Exzellenz um der Exzellenz willen bei den Menschen. 

Wenn eine solche metaphysische Geist alles durchdringt, können alle die Gesellschaft nichts anderes als wachsen in Qualität und Exzellenz, und der Akt der Arbeit wird ein wahres Gebet. Dieser Geist der Verbrennung und Selbstverleugnung im Kreuzweg gefunden, rückt die Dinge in Ordnung und sorgt für Stabilität für die Wirtschaft. 

In Zurück zur Ordnungbietet John Horvat Richtlinien, die jetzt befolgt werden müssen, um den drohenden wirtschaftlichen Zusammenbruch zu vermeiden. Diese dringenden Aktionen schlagen vor, was getan werden müsste, um die organische Ordnung, die wir so leidenschaftlich begehren, zu etablieren - und zur Beruhigung der Schuldengetriebenen rasenden Wirtschaft, dass Kraftstoffe frenetischen Unmäßigkeit. Er bemerkt: "Die christlichen Wurzeln unserer Wirtschaftsordnung sind solide, und es ist auf diese Wurzeln, die wir zurückkommen sollte." 

Überleben Sie den aufstrebenden Wirtschafts Sturm 

Niemand weiß sicher, was mit der Wirtschaft im Jahr 2016 geschehen wird, was wir wissen ist, dass ein Sturm vor uns liegt. Es ist nicht nur ein vorübergehender Sturm denn wir seine starken Winde fühle mich schon. Durch seine schiere Größe, spüren wir, es gibt etwas über diese besondere Krise, die den Kern unserer amerikanischen Ordnung berührt. 

In der Vergangenheit waren wir ein Volk fest um Gott, Fahne, und Familie vereint, aber jetzt scheint alles fragmentiert und polarisiert. Durch unseren großen Reichtum und Macht, erhielten wir einst den Respekt und die Ehrfurcht der Nationen. Aber jetzt sind wir unerwartet durch unvorhergesehene Feinden angegriffen und von Freunden und Verbündeten verlassen. Obwohl der Sturm tückisch sein wird, müssen wir nicht auf unerforschte Meeren segeln. Das ist warum Horvat Überlegungen entspringen tiefen christlichen Überzeugungen und zeichnen sich stark auf Kirche sozialen und wirtschaftlichen Lehren. 

Wir navigieren in gefährlichen Gewässern. Wir können nicht den sozialistischen Kursen zur Anarchie und Revolution folgen, mit denen so viele Nationen in der Geschichte Schiffbruch erlitten haben. Wenn wir nicht den Mut haben, auf unsere reiche christliche Tradition zu beziehen und unser Vertrauen in die Vorsehung, werden wir weder steuern in der kommenden Sturm klare Katastrophen noch eintreffen, um sicheren Hafen. 

Rückkehr zur Ordnung zeigt nicht nur den Weg für den Wohlstand im eigenen Leben; es Charts für unsere Nation ein Kurs für die Rückkehr zu wirtschaftlicher Größe. Wenn Sie über die US-Wirtschaft Sorgen..... und lang, um eine sichere finanzielle Zukunft für Sie und Ihre Familie zu gewährleisten ... folgen Sie einfach der wirtschaftlichen, Leben und spirituelle Lehren ausgelegt in Rückkehr zur Ordnung. 

Holen Sie sich Ihre Rückkehr zur Ordnung hier buchen Buchen Sie hier zum Download Eine kostenlose ebook Kopie der Rückkehr zur Ordnung auf dem Kindle. GEHEN SIE HIER zum Download und hören Sie Rückkehr zur Ordnung auf Hörbuch. Oder rufen Sie 855-861-8420. 

Vielen Dank! Ich bleibe, Ihr Freund, in Jesus und Maria, Robert E. Ritchie 

Amerika benötigt Fatima www.ANF.org -






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen