Einer der aktivsten MdeP aus Deutschland, Prof. Dr. Klaus Buchner (ÖDP) hofft mit ihrer Stimme weitere 5 Jahre im EU-Parlament wirken zu können.

Sonntag, 22. Oktober 2017

Schiene-Straße-Bus: Linienbusse auf der Eisenbahn - ÖPNV mit Zukunft

Immer wieder gab es Ideen Eisenbahn und Bus durch ein Zweiwegefahrzeug zu kombinieren. In den 60er Jahren hatte die DB ein sehr aufwendiges System, aber es gab auch schon vorher andere Ideen im englisch sprachigen Raum. Und in Japan hat man das wieder aufgegriffen. Ob die Idee von dort zurück nach Deutschland kommt?

Link zur Video-Playlist, um sich alle Videos hintereinander anzusehen:
https://www.youtube.com/watch?v=uqe53e4oL14&list=PLYE3FxlSdO9Um_-oYC7Uh8mXlAHU4-imq

DMV920

(Weitere Videos unter dem folgenden Text)

Zwei Bahnstrecken im Oberbergischen Kreis eigenen sich dafür:

Waldbröl - Morsbach
Buslinie Siegen - Freudenberg - Morsbach - Waldbröl Busbahnhof mit Nutzung der Bahnstrecke Morsbach - Waldbröl und in Waldbröl weiterfahrt vom Bahnhof zum Busbahnhof oder einem weiteren Ziel in der Stadt oder Region.

Dahlerau - Dahlhausen (Radevormwald)
Vereinigung der Linien 671 und 626 zu einer Linie mit diesem Verlauf:
Remscheid Lennep - Radevormwald - Dahlienstraße - Önkfeld - Herkingrade - Dahlhausen Bahnhof (Aufgleisung) - Dahlerau Bahnhof (Abgleisung) - Wuppertal.

Vorteil: Mit einer Fahrt werden alle relavanten Ziele in Radevormwald bedient, die Wupperorte werden komplett erschlossen. Die Wupperorte bleiben über Radevormwald umsteigefrei mit Remscheid verbunden, der Osten Radevormwalds wird besser erschlossen, die Fahrgastzahlen müssten so massiv steigen. Ohne die Nutzung der Bahnstrecke zwischen Dahlerau und Dahlhausen lassen sich die Wupperorte nicht optimal mit dem ÖPNV erschließen. Die jetzt geplante Verlegung einiger Busse der Linie 626 vom Uelfetal nach Önkfeld, ist für Herkingrade und Önkfeld zwar positiv, ist aber weit von einem attraktiven Fahrplan entfernt, der mehr Fahrgäste anspricht, als nur Schüler und Senioren. Für Dahlhausen wird das Busangebot dafür verschlechtert. Mein Vorschlag für einen Schiene-Straße-Bus bringt allen genannten Siedlungsschwerpunkten und dem Wuppermarkt die bestmöglich machbare Erschließung​ mit Fahrten von der Hardtstraße und Herkingrade zum Wuppermarkt und den vollen Takt an allen Haltestellen. Man kann von jedem Bereich der Wupperorte in jeden anderen Bereich fahren und hat mit allen Fahrten Verbindung mit Wuppertal oder Radevormwald und Remscheid Lennep. ​Die Wupperorte würden als Wohnort massiv aufgewertet.


So ein neuer Schiene-Straßen-Bus müsste als Modellprojekt förderfähig sein​ und würde von vielen Delegationen besucht​.

Zu prüfen ist, wie dieses System auf Schnee reagiert und ob man im Winter ​bei Bedarf ​für den Gleisabschnitt einen Schneeflug vorspannen kann.



Dual Mode Vehicle (DMV)
https://youtu.be/6I1GBcAlm-8

1935: Convertible Bus Rides on Railroad Tracks and Road
https://youtu.be/no28ZdjNWdY


A rail bus for track and highway in New York
https://youtu.be/2vzu1ReUnso

1967: Red Arrow Lines Railbus Experment

https://youtu.be/0oR_A6kCN7s



https://youtu.be/rB2rV7jKQG4


https://youtu.be/nDZaCWc2wlY


https://youtu.be/3M1YJbdItfA


https://youtu.be/d1eAICgYK9w


https://youtu.be/Q4HT995cbao



https://youtu.be/DygecC0j3hE


https://youtu.be/YBy-1oXVSd0



https://youtu.be/TNVpyygdCs8



https://youtu.be/Po8opmzHj2g



Zum Vergleich das System, dass die Deutsche Bundesbahn nutzte, die älteren Modelle aus den USA wirken da fortschrittlicher, weil hier eine ausgeklügelte Logistik der Radsätze für die Schiene nötig ist. 

D https://youtu.be/9ldN0KlxHM0


1953: Film der Deutschen Bundesbahn (DB)
https://youtu.be/uT-24e6JSxo

1 Kommentar:

  1. Etwas Ähnliches, nämlich ein SchienenTaxi, hätte auf der Strecke der Schleifkottenbahn zwischen dem ehemaligen Bahnhof Halver und dem Bahnhof Halver-Oberbrügge (gute 6 km) erprobt und getestet werden sollen. Doch das wurde politisch bis in die Bundesebene boykottiert - politisch nicht gewollt. Dazu habe ich Ende 2017 auch ein Buch veröffentlicht. Mehr zum SchienenTaxi auch auf meiner Homepage oder in meiner Facebookgruppe "Mobilität auf dem Abstellgleis".

    AntwortenLöschen