Herzlich willkommen!

Herzlich Willkommen im Viertürmeblog! Gerne können Sie die vorhandenen Themen kommentieren oder ergänzende Infos dazu beitragen.
( o-e-k-o-.-f-j-s-...-g-o-o-g-l-e-m-a-i-l-.-c-o-m Bindestriche entfernen, Kringel-a ergänzen) Ich hoffe mit einer Mischung aus regionalen und überregionalen Themen Ihnen etwas Interessantes bieten zu können und wichtige Informationen zu verbreiten. Wenn Ihnen Beiträge gefallen, würde es mich freuen, wenn Sie Bekannte darauf aufmerksam machen oder diese über soziale Netzwerke weiter verbreiten. Falls Sie eine Suchmaschine zu einem der Artikel des Blogs geführt hat, kommen Sie hier zur Startseite: http://viertuerme.blogspot.com/ . Unten auf der Seitenleiste können Sie unter "Label" leicht nach Beiträgen zu bestimmten Themen suchen.
Artikel von mir oder den Reusings sind unter Copyleft und dürfen inhaltlich unverändert auf andere Seiten übernommen werden. Mit besten Grüßen, Felix Staratschek

Mittwoch, 27. Mai 2015

AL Radevormwald: Busverkehr vernetzen und preiswerte Tarife zugänglich machen

21. Mai 2015
Antrag auf Einrichtung eines TOP zur kommenden Sitzung des Ausschusses für Kultur, Tourismus und Verkehr

Sehr geehrter Herr Stark!

Die Fraktion der Alternativen Liste Radevormwald bittet darum, für die kommende Sitzung des Ausschusses für Kultur, Verkehr und Tourismus den TOP „Verbesserung des ÖPNV“ vorzusehen. Zu diesem Tagesordnungspunkt legen wir folgende Anträge/ Anregungen zur Diskussion und Beschlussfassung vor:


1. Die Alternative Liste regt an, dass die Verwaltung mit den Verkehrsträgern der Linien 339 und 134 in Verbindung tritt, mit dem Ziel, diese Linien statt am Bundesbahnhof am Buswendeplatz des Schulzentrums enden zu lassen. Bei dieser Linienführung könnte evtl. eine neue innerstädtische Bushaltestelle "Schlossmacherplatz" auf der Kaiserstraße (Bereich Sparkasse bis Blumenstraße) entstehen.

Begründung: Ziel dieser Maßnahme ist, diese Linien für die Kinder aus den Nachbarstädten, die eine Schule im Schulzentrum besuchen (wollen) attraktiver zu machen.



An der Haltestelle Rathaus vor der Lutherischen Kirche sowie an der Haltestelle "Turnahalle" auf der Mühlenstraße würden auch die Busse von und nach Lüdenscheid, Schlagbaum und Hückeswagen halten, würde man diese Linien zum Buswendeplatz an der Realschule führen.


2. Wir bitten die Verwaltung mit den Verkehrsträgern der Linien 626 und 671 in Kontakt zu treten und anzuregen, dass diese Linien nicht am Busbahnhof, sondern am Kreisverkehrsplatz Wasserturmstraße enden.

Begründung: Die Ausdehnung dieser Linien nach Osten erschließt sowohl das Neubaugebiet „Wasserturmstraße“ als auch das Industriegebiet. Insbesondere für den Neubau der Produktionsanlagen der Fa. Gira auf dem ehemaligen Aldi-Gelände würde eine solche Linienführung von Vorteil sein.


3. Wir fordern die Verwaltung auf, bei den Verkehrsverbünden VRS und MVG (bzw. VRL) die Einrichtung von Übergangstarifen für Fahrten von Lüdenscheid/Halver zu allen Haltestellen in Radevormwald bzw. zu Zielpunkten in Remscheid oder Wuppertal anzuregen.


4. Die Alternative Liste beantragt, dass die Verwaltung mit der Zweckverbandssparkasse Radevormwald-Hückeswagen in Kontakt tritt und anregt, dass die Sparkasse ihre Filialen zur Aufstellung von Fahrkartenautomaten der Deutschen Bahn anbietet.

Begründung: Insbesondere einige günstige NRW-Tarife und DB- Sparpreise sind nicht bei den Fahrern der Buslinie erwerbbar. Darüber hinaus wäre ein solcher Service sowohl für die Sparkasse und die Bahn von Interesse und könnte Radevormwald als tourismusorientierte Stadt stärken.


Durch preiswerte Tickets vom Automaten an der Sparkasse will die AL den ÖPNV fördern und den Menschen mehr Spaß bei der Nutzung umweltfreundlicher Verkehrsmittel ermöglichen.


5. Wir bitten die Verwaltung, sich bei dem Verkehrsträger der Linie 134 dafür einzusetzen, dass an den Haltestellen im Stadtgebiet Informationen zu allen dort gültigen Verbundtarifen ausgehängt werden.

Begründung: Derzeit fehlen an den Haltestellen der Linie 134 die Hinweise, dass man in Radevormwald durchgehende Fahrkarten zu VRS- Zielen an den Linien 339, 626 und 671 sowie in Remscheid, Wuppertal und Hückeswagen erwerben kann.


6. Die Verwaltung wird gebeten sich bei der OVAG dafür einsetzen, dass die Linie 134 in den Haltestellenverzeichnissen und den Linien- und Fahrplänen übernommen wird.

Begründung: Zur Zeit kommt diese Linie in den Informationen (Fahrplantabellen, Netzpläne) von OVAG und VRS nicht vor, so dass potenzielle Fahrgäste von dem mit VRS-Fahrkarten nutzbaren Angebot nichts erfahren.

Belege: 

Busnetz Oberberg ohne Linie 134:
http://www.ovaginfo.de/fileadmin/OV_Fahrplaene/Busnetz_Oberberg.pdf

Fahrplanbuch Oberberg (Linien- Inhalt: Seiten 11-14) ohne Linie 134:
http://www.vrsinfo.de/fileadmin/Dateien/downloadcenter/Fahrplan2015_Bereich3.pdf

Bei der OVAG herunterladbare Linienfahrpläne ohne Linie 134:
http://www.ovaginfo.de/mini_fahrplaene_als_pdf00.html


Bis zur Stadtgrenze kann man mit VRS- Tickets für Radevormwald auch auf der Linie 134 nach Lüdenscheid fahren.

Mit freundlichen Grüßen
für die Fraktion der Alternativen Liste Radevormwald
Felix Staratschek
www.alternative-liste-radevormwald.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen