Samstag, 3. August 2019

[sfv] CO2-Rückholung unumgänglich - Editorial - Söders Aktionismus - Rheinisches Revier - Karikatur

[sfv] CO2-Rückholung unumgänglich - Editorial - Söders Aktionismus - Rheinisches Revier - Karikatur [sfv-rundmail] 01.08.2019

1. 100 % Erneuerbare genügen nicht mehr. CO2 Rückholung unumgänglich
Zur Entwicklung des CO2-Gehaltes in der Atmosphäre

2. Die Lust am Untergang
Editorial zu dem in Kürze erscheinenden Solarbrief 2/19

3. Söders Klimaschutzvorschläge sind vollkommen unzulänglich
Pressemitteilung von Hans-Josef Fell

4. Waldspaziergang
"Wir machen weiter, eine Pause können wir uns nicht leisten"

5. Antrag von RWE Power zur weiteren Abgrabung von Grundwasser widersprechen

6. Karikatur des Monats August

1. 100 % Erneuerbare genügen nicht mehr. CO2 Rückholung unumgänglich
Zur Entwicklung des CO2-Gehaltes in der Atmosphäre

Grafik und Erläuterungen unter
sfv.de/artikel/100__erneuerbare_genuegen_nicht_mehr_co2_rueckholung_unumgaenglich.htm

 
Wind-Ernteanlagen bringen Strom ohne fossile Brennstoffe.
 

2. Die Lust am Untergang
Editorial von Wolf von Fabeck zu dem in Kürze erscheinenden Solarbrief 2/19


Wenn man im Editorial einige geistreiche Worte zu den Ereignissen und Entwicklungen der letzten drei Monate schreiben will, dann fällt im allgemeinen die Auswahl schwer. Diesmal aber überwiegt eine große Frage: Merken DIE DA OBEN es denn immer noch nicht, wie wir alle, auch die Gutwilligen, in den Taumel der Klimakatastrophe hinein gesogen werden?

Fast alle klimaschonenden Alternativen sind teurer oder bürokratisch komplizierter umzusetzen oder sogar verboten.

--Fliegen ist billiger als Bahnfahren. 
--Fahrradfahrer müssen sich an die grüne Welle der Autos anpassen. 
--Eine Windkraftanlage auf dem eigenen entlegenen großen Acker wird nicht genehmigt. 
--Eine Solarstromanlage auf dem eigenen Haus zu bauen und zu betreiben, ist nicht nur teuer sondern mit jährlichem Bürokratieaufwand verbunden. 
--Sogar in seiner Steuererklärung muss man die Solaranlage aufführen. 
Wer sich um seine Stromversorgung nicht kümmert, bekommt ohne Probleme Strom aus Braunkohle, Steinkohle, Gaskraft oder Atomenergie und braucht dies in seiner Steuererklärung noch nicht einmal anzugeben.

Weiter unter
sfv.de/artikel/editorial_.htm

 

3. Söders Klimaschutzvorschläge sind vollkommen unzulänglich
Pressemitteilung von Hans-Josef Fell

Liebe Leserinnen und Leser,

Söders Klimaschutzvorschläge sind vollkommen unzulänglich Gestern tagte das Bayerische Kabinett zum Klimaschutz. Seit Tagen tritt Ministerpräsident Markus Söder (CSU) mit verschiedenen Vorschlägen an die Öffentlichkeit und zeigt Aktionismus für den Klimaschutz.

Weiter unter
hans-josef-fell.de/soeders-klimaschutzvorschlaege-sind-vollkommen-unzulaenglich

 
Ist Bayern mit der CSU stark für die Umwelt?


4. Michael Zobel, Waldführer: "Wir machen weiter, eine Pause können wir uns nicht leisten"
Der nächste Waldspaziergang am Hambacher Wald findet am 4. August statt.
Weitere Termine folgen.

Eine Sommerpause können wir uns nicht leisten, der Klimawandel nimmt immer dramatischere Ausmaße an. In Thüringen stirbt der Hainich, genauso wie die Buchen in Westfalen. Die Dürre geht weiter, die Extreme werden mehr.

Alle Infos unter Ort und Treffpunkt finden Sie hier:
naturfuehrung.com/hambacher-forst/

Eine eindrucksvolle Zusammenstellung von Fotos des letzten "Waldspaziergangs" unter
youtu.be/7RC5d5e3Osk

 
Energiewende ist Heimatschutz gegen solche Landschaftsfresser.
Schaufelradbagger im Tagebau Hambach im Oktober 2018. 


5. RWE Power AG will Entnahme und Ableitung von Grundwasser für die Entwässerung des Tagebaus Hambach im Zeitraum 2020 – 2030 fortsetzen

... obwohl klar ist, dass der Tagebau nach dem Ergebnis der Kohlekommission solange kaum fortgeführt werden kann.

Der Antrag von RWE Power AG findet man unter
www.bezreg-arnsberg.nrw.de/bekanntmachungwww.bezreg-arnsberg.nrw.de/bekanntmachungen/2019/06/19_06_22_rwe_tagebau_hambach/index.phpen/2019/06/19_06_22_rwe_tagebau_hambach/index.php

Es wird befürchtet, dass dem Antrag stattgegeben wird.
Der Antrag liegt derzeit in zahlreichen Städten und Gemeinden des Reviers aus.
Jede/r kann Einwendungen machen.

Unter ulrics.blog/2019/07/09/anleitung-zur-einwendung-endcoal-hambischreibt-hambibleibt-endegelaende-allegegenrwe/ findet man eine Anleitung zur Einwendung, die gern (in Teilen) genutzt oder modifiziert werden kann.

Wichtig: Alle Einwendungen müssen bis zum 6.8. per Post oder Fax (nicht per E-Mail!) bei der Bezirksregierung eingegangen sein.

 
Protest gegen den Tagebau Hambach mit einer
Imitation eines Braunkohlenbaggers
 


6. Karikatur des Monats August
unter
www.sfv.de/fotos/l/mesteraltmaier3.jpg

oder auf Facebook unter
www.facebook.com/sfv.de

Bei Gefallen gern weiterverbreiten.


Impressum und Datenschutz

Solarenergie-Förderverein Deutschland e.V. (SFV)
Frère-Roger-Str. 8-10, 52062 Aachen
www.sfv.de
SFV bei Twitter: @sfv_de
www.facebook.com/sfv.de
www.instagram.com/sfv_deutschland/

Telefonische Beratung: Mo-Fr 8.30 - 12.30 Uhr

Homepage, speziell zur Verfassungsbeschwerde des SFV
klimaklage.com

Wenn Sie Mitglied im SFV werden möchten, finden Sie unter
www.sfv.de/lokal/mails/infos/beitritt.htm
alle notwendigen Informationen.

Vereins- und Spendenkonto:
Pax-Bank e.G., BLZ: 37060193, Kto: 1005415019
BIC: GENODED1PAX
IBAN: DE16370601931005415019

Unsere Datenschutzerklärung finden Sie unter
www.sfv.de/artikel/datenschutzerklaerung.htm

Keine Kommentare:

Kommentar posten