Herzlich willkommen!

Herzlich Willkommen im Viertürmeblog! Gerne können Sie die vorhandenen Themen kommentieren oder ergänzende Infos dazu beitragen.
( o-e-k-o-.-f-j-s-...-g-o-o-g-l-e-m-a-i-l-.-c-o-m Bindestriche entfernen, Kringel-a ergänzen) Ich hoffe mit einer Mischung aus regionalen und überregionalen Themen Ihnen etwas Interessantes bieten zu können und wichtige Informationen zu verbreiten. Wenn Ihnen Beiträge gefallen, würde es mich freuen, wenn Sie Bekannte darauf aufmerksam machen oder diese über soziale Netzwerke weiter verbreiten. Falls Sie eine Suchmaschine zu einem der Artikel des Blogs geführt hat, kommen Sie hier zur Startseite: http://viertuerme.blogspot.com/ . Unten auf der Seitenleiste können Sie unter "Label" leicht nach Beiträgen zu bestimmten Themen suchen.
Artikel von mir oder den Reusings sind unter Copyleft und dürfen inhaltlich unverändert auf andere Seiten übernommen werden. Mit besten Grüßen, Felix Staratschek

Dienstag, 1. März 2016

Baden Württemberg - Wen kann man denn noch wählen?

Schon ein paar Jahre alt, aber das ist es was Grüne und Rote wollen, das Lernziel Sex im Bildungsplan. 
Von daher bin ich entsetzt über die guten Umfragewerte der Grünen in Baden Württemberg. Alle Parteien, die solche Bildungspläne anstreben gehören abgewählt (neben SPD und Grünen auch Piratenpartei, Tierschutzpartei, Linke.....). Ich kann aber auch keine Parteien wählen, die sinnlos Bahnhöfe unter die Erde legen, die Konzernspenden annehmen, die mit der Atomkraft liebäugeln, denen der Mindestlohn nicht gefällt (CDU, AfD, Freie Wähler in Baden Württemberg, .......). Wen dann wählen?


Mein Motto heißt: Ob Bahnhof oder die Moral, OBEN BLEIBEN ist die Wahl!


Meine persönliche Präferenz:

In Baden Württemberg ist da eine große Schnittmenge mit der ÖDP außer mit deren Gender- Lobbyistin Christine Stankus. Aber die ÖDP hat viele gute Kandidaten, die es verdient haben gewählt zu werden. www.oedp-bw.de 


Bündnis C wählen (geht leider nur in einem Wahlkreis)


Einzelbewerber befragen und wenn annehmbar wählen.
https://www.abgeordnetenwatch.de/baden-wuerttemberg/profile



Baden Württemberg hat keine Landesliste. Es kommen nach dem Verhältniswahlrecht die nicht direkt gewählten Direktkandidaten in den Landtag, die das beste Ergebnis für ihre Partei holen.


Das heißt, es gibt keine sicheren Listenplätze. Wenn, egal von welcher Partei, in einem Wahlkreis eine gute Person antritt, kann man die wählen um deren Einzug in den Landtag zu fördern. Wenn man dann noch Multiplikator wird und in Gesprächen und über Facebook und digitale Netzwerke dafür eintritt diese Person zu wählen und darum bittet diese Wahlempfehlung weiter zu tragen, dann kann das die Wahl im Wahlkreis entscheiden, ob eine gute Person in den Landtag kommt. Nehmen wir an, es gibt einen gute Sozialdemokraten, der gegen Gender Mainstreaming ist. Wenn der das beste Wahlkreis- Ergebnis der SPD hat, zieht der ein. Zwar kommen die Stimmen der Gesamt- SPD zu gute, aber dieser Mann oder diese Frau profitiert dann davon. Das gilt für alle, auch für Poltiker von CDU, FDP, Linke, ÖDP, AfD, FW, ALFA, Piratenpartei, Tierschutzpartei..... 


Hier kann jeder seine Wahlkreiskandidaten finden und denen das Fragen was ihm zur Wahlentscheidung wichtig ist. Und jede Frage bringt ein Thema in den Wahlkampf dass Sie bestimmen und nicht der Politiker! Nutzen Sie bitte diese Chance, wichtige Themen in den Wahlkampf zu tragen.
https://www.abgeordnetenwatch.de/baden-wuerttemberg/profile


Zum Lernziel Sex, ein schon älterer Artikel, der aber gut wieder gibt, was jetzt per Lehrplan obligatorisch werden soll:
http://www.alfa-ev.de/fileadmin/ALfA/Themen/Abtreibung/lf_0105-12-profamilia.pdf

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen