Herzlich willkommen!

Herzlich Willkommen im Viertürmeblog! Gerne können Sie die vorhandenen Themen kommentieren oder ergänzende Infos dazu beitragen.
( o-e-k-o-.-f-j-s-...-g-o-o-g-l-e-m-a-i-l-.-c-o-m Bindestriche entfernen, Kringel-a ergänzen) Ich hoffe mit einer Mischung aus regionalen und überregionalen Themen Ihnen etwas Interessantes bieten zu können und wichtige Informationen zu verbreiten. Wenn Ihnen Beiträge gefallen, würde es mich freuen, wenn Sie Bekannte darauf aufmerksam machen oder diese über soziale Netzwerke weiter verbreiten. Falls Sie eine Suchmaschine zu einem der Artikel des Blogs geführt hat, kommen Sie hier zur Startseite: http://viertuerme.blogspot.com/ . Unten auf der Seitenleiste können Sie unter "Label" leicht nach Beiträgen zu bestimmten Themen suchen.
Artikel von mir oder den Reusings sind unter Copyleft und dürfen inhaltlich unverändert auf andere Seiten übernommen werden. Mit besten Grüßen, Felix Staratschek

Sonntag, 2. Oktober 2016

ARGENTINIEN - Abtreibungsbefürworter verwüsten Wandmalerei, Kathedrale und Bischofsresidenz

AMERIKA/ARGENTINIEN - Abtreibungsbefürworter verwüsten Wandmalerei, Kathedrale und Bischofsresidenz
http://www.fides.org/de
Neuquén (Fides) – Am vergangenen 28. September versammelten sich Abtreibungsbefürworter auf Einladung verschiedner Frauenbewegungen zu einer Kundgebung in der Stadt Neuquen, wo sie die Legalisierung der Abreibung forderten.

Mehrere Kundgebungsteilnehmer begaben sich auf den Weg zur Kathedrale, wo sie ihre Solgans mit Farbe an die Außenmauer schrieben und verwüsteten das das sich neben der Kirche befindliche so genannte „Murales der Mütter“, während sie schließlich auch die Pforten der Kathedrale und der Bischofsresidenz mit Farbe beschmierten. https://de.wikipedia.org/wiki/Madres_de_Plaza_de_Mayo

Bischof Virginio Bressanelli von Neuquén verurteilte die Aktion mit folgenden Worten: “Im Laufe des Jahres es hier immer wieder Demonstrationen. Manchmal, so wie bei den Abtreibungsbefürwortern geschieht auch so etwas. Die Schmierereien schädigen das Gebäude und wir werden sie entfernen lassen müssen”. Die Verwüstung der der Wandmalerei der Mütter der Plaza de Mayo bezeichnete er als “traurige Angelegenheit”: “Ich denke, es gibt Dinge die zum Kulturerbe unserer Stadt gehören, weshalb wir solche Aktionen nicht tolerieren dürfen”, so der Bischof wörtlich".
(CE) (Fides, 30/09/2016)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen