Herzlich willkommen!

Herzlich Willkommen im Viertürmeblog! Gerne können Sie die vorhandenen Themen kommentieren oder ergänzende Infos dazu beitragen.
( o-e-k-o-.-f-j-s-...-g-o-o-g-l-e-m-a-i-l-.-c-o-m Bindestriche entfernen, Kringel-a ergänzen) Ich hoffe mit einer Mischung aus regionalen und überregionalen Themen Ihnen etwas Interessantes bieten zu können und wichtige Informationen zu verbreiten. Wenn Ihnen Beiträge gefallen, würde es mich freuen, wenn Sie Bekannte darauf aufmerksam machen oder diese über soziale Netzwerke weiter verbreiten. Falls Sie eine Suchmaschine zu einem der Artikel des Blogs geführt hat, kommen Sie hier zur Startseite: http://viertuerme.blogspot.com/ . Unten auf der Seitenleiste können Sie unter "Label" leicht nach Beiträgen zu bestimmten Themen suchen.
Artikel von mir oder den Reusings sind unter Copyleft und dürfen inhaltlich unverändert auf andere Seiten übernommen werden. Mit besten Grüßen, Felix Staratschek

Freitag, 6. Januar 2017

Remscheid: Finger weg vom Friedrich Ebert Platz - ÖPNV statt Steuergrab

 https://www.facebook.com/groups/282337768848746/
In Remscheid haben Planungsbüros den Friedrich Ebert Platz ins Visier genommen. Dieser zentrale Busbahnhof soll verkleinert werden, um eine Fläche mit "Aufenthaltsqualität" zu schaffen. Aber Aufenthaltsqualität in der ganzen Stadt schafft ein guter ÖPNV. Dieser muss in der Zukunft massiv ausgebaut werden. Ein Rückbau einer zentralen Bushaltestelle ist daher nicht akzeptabel.
 https://www.facebook.com/groups/282337768848746/

Jeder, der sich dieser Gruppe anschließt unterstützt diese Aussage:
Mit der Teilnahme an dieser Gruppe prostiere ich gegen ide sinnlose Verschwendung von Steuergeldern durch die hoch verschuldete Stadt Remscheid unter Zuhilfenahme von Zuschüssen durch das hochverschuldete Land Nordrhein Westfalen um Flächen für einen attraktiven ÖPNV zu beschneiden.



 https://www.facebook.com/groups/282337768848746/

Ich bitte alle, teilen Sie diese Gruppe, tragen Sie sich in der Gruppe ein und setzen Sie so ein Zeichen für einen verantwortlichen und sinnvollen Einsatz der öffentlichen Gelder. https://www.facebook.com/groups/299749923700936/permalink/302727740069821/ Unter vorstehenden Link finden Sie Medienberichte zum Thema.


Weitere Infos:

Alle Busfahrer, die ich gesprochen habe, schlagen die Hände über den Kopf zusammen und sagen, dass diese Maßnahme negative Auswirkungen auf den ÖPNV hat, u.a. dadurch, dass es wesentlich mehr Busleerfahrten vom Depot zum Friedrich Ebert Platz geben wird.

Gegen Aufenthaltsqualität an einem Busbahnhof ist nichts zu sagen, wenn darunter die Attraktivität der Anlage für Fahrgäste verstanden wird. Die Befreiung der Bussteige von Barrieren und Totalüberdachungen der Bussteige sowie mehr Bänke und Windschutzwände wären dfiskutabel. Sollte es Platz geben, den die Busse nicht brauchen, wären breitere Bussteige sehr sinnvoll.

 https://www.facebook.com/groups/282337768848746/

Die Straßenbahn ist das Verkehrsmittel der Zukunft. Die S 7 könnte durchaus in einen Straßenbahnverkehr umgestellt werden und so bis zum Düsseldorfer Flughafen durchfahren. Eine Linie könnte vom Friedrich Ebert Platz über die Müngestener Brücke zum Solinger Graf Wilhelm Platz fahren, was den ÖPNV zwischen beiden Städten im Vergleich zum PKW sehr schnell und attraktiv machen würde. Eine weitere Stadtbahn nach Köln könnte die Balkantrasse nutzzen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen