Herzlich willkommen!

Herzlich Willkommen im Viertürmeblog! Gerne können Sie die vorhandenen Themen kommentieren oder ergänzende Infos dazu beitragen.
( o-e-k-o-.-f-j-s-...-g-o-o-g-l-e-m-a-i-l-.-c-o-m Bindestriche entfernen, Kringel-a ergänzen) Ich hoffe mit einer Mischung aus regionalen und überregionalen Themen Ihnen etwas Interessantes bieten zu können und wichtige Informationen zu verbreiten. Wenn Ihnen Beiträge gefallen, würde es mich freuen, wenn Sie Bekannte darauf aufmerksam machen oder diese über soziale Netzwerke weiter verbreiten. Falls Sie eine Suchmaschine zu einem der Artikel des Blogs geführt hat, kommen Sie hier zur Startseite: http://viertuerme.blogspot.com/ . Unten auf der Seitenleiste können Sie unter "Label" leicht nach Beiträgen zu bestimmten Themen suchen.
Artikel von mir oder den Reusings sind unter Copyleft und dürfen inhaltlich unverändert auf andere Seiten übernommen werden. Mit besten Grüßen, Felix Staratschek

Sonntag, 22. Januar 2017

Verbesserung im ÖPNV- Nachtverkehr und ÖPNV- Nutzungstipps für Radevormwalder

Pressemitteilung
Schon gewusst? Samstags haben die Wupperorte einen Nachtbus!

Wer mit dem ÖPNV in die Radevormwalder Wupperorte will, muss früh "Feierabend" machen, da nach 22 Uhr die letzte Fahrt fährt. Felix Staratschek (sachkundiger Bürger der AL im Verkehrsausschuss weist auf eine neue Nachtfahrt hin.


Stell dir vor es fährt ein Bus und keiner weiß es?
"Wo bleibt die Öffentlichkeitsarbeit der Verkehrsbetriebe?" fragt verwundert Felix Staratschek (AL). "Wäre das nicht einer Pressemitteilung durch die Oberbergische Verkehrs Aktiengesellschaft OVAG und dem Busverkehr Rheinland (BVR) wert?"

In den Nächten von Samstag auf Sonntag fährt auf der Linie 626 zwischen Wuppertal Oberbarmen und Radevormwald eine Spätfahrt für Nachtschwärmer, hat der Einzelbewerber für Landtag und Bundestag Felix Staratschek entdeckt. Als sachkundiger Bürger der Alternativen Liste (AL) hatte er sich immer wieder für Verbesserungen im ÖPNV eingesetzt. Beim Abfragen von Verbindungen im ÖPNV wurde er zufällig auf diese Fahrt zum Abschluss des Samstagsfahrplans aufmerksam:

0.16 ab Wuppertal Oberbarmen
0.55 an Radevormwald Busbahnhof

0.57 ab Radevormwald Busbahnhof
1.34 an Wuppertal Oberbarmen

Damit kann man viele Veranstaltungen in Wuppertal besuchen oder länger seinen Freunden in Radevormwald auf die Nerven gehen. Samstags wird aus viele entfernten Zielen Radevormwald am späten Abend besser erreichbar, mit dem Wochenendeticket kann man so viel mehr machen. Vor allem für die Wupperorte (Dahlhausen, Dahlerau, Vogelsmühle) ist das eine gute Spätverbindung. 


Wartezeiten kann man auf dem Ausstiegsbahnsteig der Schwebebahn wettergeschützt verbringen. Einzig der Aufzug fährt dort nur abwärts, kann aber von einer mobilen Person nach unten gefahren werden um einen Kinderwagen oder Rollstuhl für die Wartezeit auf den Schwebebahn- Bahnsteig zu heben.

Mit der S 8 von Mönchengladbach nach Wuppertal braucht man samstags bis 23.30 Uhr vom Düsseldorfer Hbf. zurück nach Radevormwald fahren.

Wer von Radevormwald nach Wuppertal fährt hat noch Anschluss an die S 8 ​um 2.08 Uhr ​nach Hagen und ​um 1.58 Uhr nach ​Düsseldorf - Neuss - Mönchengladbach.

D
​a wäre genug Platz, die letzte Fahrt nach Wuppertal 10 Minuten später fahren zu lassen, damit diese in Radevormwald Herbeck den NE 19 von Remscheid abwarten kann, so dass auch aus Remscheid Nachtschwärmer besser in die Radevormwalder Wupperorte fahren können. Das verlängert den möglichen Aufenthalt in Remscheid Mitte um eine Stunde.

Sollten die Anschlusszüge zum letzten Bus nach Radevormwald große Verspätung haben, kann Radevormwald auch über Wuppertal Hbf erreicht werden:
Umsteigen in den NE 15 ab Ohligsmühle 0.42 Uhr und umsteigen am Friedrich Ebert Platz oder Remscheid Hbf in den NE 19 nach Radevormwald. Am Remscheider Hbf muss man auf den anderen Bussteig wechseln und am Friedrich Ebertplatz hält der NE 15 auf der Hauptstraße auf der Südseite des Platzes. Der NE 19 fährt auf der Nordseite des Platzes ab. 

Zwei weitere Tipps für Fahrgäste nach Radevormwald hat Felix Staratschek. 

1.) Wer mit der S 7 aus Richtung Solingen zur Minute 15 ab 21 Uhr pünktlich den Remscheider Hbf erreicht kann bereits dort in den NE 19 nach Radevormwald (Abfahrt Minute 20) umsteigen. In Lennep ist für die gleiche Busfahrt eine Wartezeit von 30 Minuten (Abfahrt Minute 54). Sonntags bis donnerstags fährt der letzte NE 19 nach Radevormwald um 23.20 Uhr, nach Freitagen und nach Samstagen geht die letzte Fahrt um 1.20 Uhr. Vor allem bei kalter Witterung ist das Umsteigen in Remscheid Hbf empfehlenswert. Bei Zugverspätung der S 7 ist es jedoch sicherer in Remscheid Lennep umzusteigen, da dort dann der Anschluss auf jeden Fall erreicht wird. 

2.) Inhaber von VRS- Zeitkarten für das Pendeln zwischen Radevormwald und Hückeswagen, Remscheid oder Wuppertal Ost (Barmen) können zu den beiden für das Pendeln benötigten Tarifzonen eine dritte Tarifzone auswählen, wo diese häufiger hinfahren. Wer zwischen Radevormwald und  Remscheid pendelt, kann z.B. Wuppertal Ost hinzufügen, um auch die Buslinie 626 und die S 7 als Anschluss an Fernbahnfahrten nutzen zu können. Wer von zwischen Remscheid und Wermelskirchen pendelt, kann z.B. Radevormwald hinzufügen, um gratis dort das Kino erreichen zu können. Die Erweiterung kann jederzeit durch eine Aktualisierung der VRS-Abo- Chipkarte oder eine neue Kundenkarte für den Einzelkauf von Zeitkarten vorgenommen werden. 


Als Auskunft für Gesamtreiseketten empfehle ich www.bahn.de oder www.vrr.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen