Herzlich willkommen!

Herzlich Willkommen im Viertürmeblog! Gerne können Sie die vorhandenen Themen kommentieren oder ergänzende Infos dazu beitragen.
( o-e-k-o-.-f-j-s-...-g-o-o-g-l-e-m-a-i-l-.-c-o-m Bindestriche entfernen, Kringel-a ergänzen) Ich hoffe mit einer Mischung aus regionalen und überregionalen Themen Ihnen etwas Interessantes bieten zu können und wichtige Informationen zu verbreiten. Wenn Ihnen Beiträge gefallen, würde es mich freuen, wenn Sie Bekannte darauf aufmerksam machen oder diese über soziale Netzwerke weiter verbreiten. Falls Sie eine Suchmaschine zu einem der Artikel des Blogs geführt hat, kommen Sie hier zur Startseite: http://viertuerme.blogspot.com/ . Unten auf der Seitenleiste können Sie unter "Label" leicht nach Beiträgen zu bestimmten Themen suchen.
Artikel von mir oder den Reusings sind unter Copyleft und dürfen inhaltlich unverändert auf andere Seiten übernommen werden. Mit besten Grüßen, Felix Staratschek

Dienstag, 21. Februar 2012

Bringen sie die "naturinspirierte Kreislaufwirtschaft" zu Angela Merkel

Sehr geehrte Leserinnen und Leser!

Auf der neuen Bürger- Seite der Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wurde mein Vorschlag veröffentlicht, wie wir künftig leben sollen. Ich habe in kurzer Form einige - bei weiten nicht alle wichtigen Unterthemen für eine naturinspirierte Kreislaufwirtschaft angesprochen. Alle die diese Zielrichtung grundsätzlich unterstützen - über Details kann man ja immer streiten - können durch ihre Zustimmung zu diesen Aussagen helfen, dass die Politik auf diese Themen aufmerksam wird.

Hier der Text, der die zulässige Buchstabenzahl ziemlich ausnutzt:

Naturinspirierte Kreislaufwirtschaft statt Zerstörungswirtschaft

Wir brauchen eine Wirtschaft, die die Kreisläufe der Natur zum Vorbild nimmt. Da gibts weder Müll noch giftigen Substanzen, die sich in der Biosphäre anreichern.
Wir brauchen:
-Besseres Design nach Cradle to Cradle! Produkte müssen so konstruiert sein, dass diese nach Gebrauch recycelt oder unschädlich in die Natur eingefügt werden.
-Besseres Recycling wie das Kryo- Recycling für Kunststoffe und Elektroschrott. Handys und Computer mit denen wir das hier lesen werden mal Schrott und könnten mit Kryo- Recycling aufbereitet werden.
Die Bahn muss ihre Potentiale realisieren. Die Verbindung von Straßenbahn und Eisenbahn muss es überall geben und nicht nur in Karlsruhe. Die Güterbahn muss von einer Rangierbahn zu einer Umladebahn werden. Container und Logistikboxen machen eine ganz andere Bahn möglich, als wir diese heute kennen. Der Straßenbau wird auf den Bestanderhalt reduziert. Alle Trassen stillgelegter Bahnstrecken brauchen Bestandsschutz.
Wir brauchen 100% erneuerbare Energie! Der Markt ist Zukunftsblind und hat nur kurzfristige Preise. Die Energiewende muss angeschoben werden, bevor der Markt alleine erneuerbare Energien zulässt. Die Nutzung zu vieler fossiler Ressourcen ist ein Leben auf Kosten künftiger Generationen.
Laufende Kosten müssen aus Steuern und Abgaben und nicht aus Schulden finanziert werden.
Direkte Demokratie muss bei Projekten Pflicht sein.
Mehr zu meinen Vorschlägen.
Sie können diesen Vorschlag für die künftige Politik hier fördern oder kommentieren, dafür muss man sich nicht registrieren.

Allen, die mit ihrer Stimme mithelfen, ein Thema aus Radevormwald an die Bundeskanzlerin heran zu tragen im Vorraus ein herzliches Danke. Wenn Sie selber ein Thema an die Politik tragen wollen, ist die hier verlinkte Seite jetzt die Chance dazu.

Abs. Felix Staratschek, Freiligrathstr. 2, 42477 Radevormwald 

Kommentare:

  1. Komisch;
    Stadtnetz - Rauswurf
    Wikipedia - Sperre
    Abgeordnetenwatch - "zensiert"

    und nun die Kanzlerin:

    Dieser Vorschlag ist nicht oder nicht mehr vorhanden

    Und wieder einmal wird der Felix sagen: Ein Geisterfahrer - Tausende.

    Vielleicht hätte man die zulässige Buchstabenzahl nicht so ausreizen sollen, dann wäre es auch kein Buchstabensalat geworden.

    Vielleicht hätte man auch nicht als Besserwisser auftreten sollen, der weiß, was jetzt sein muss und alternativlos gebraucht wird. Über fundamentalistische Haltungen lässt sich nunmal schwer diskutieren.

    Vielleicht hätte man seine persönliche Eitelkeit ablegen sollen und alle Verweise auf persönliche politische Arbeit beiseite lassen. Schließlich soll es ein Dialog um die Sache sein, keine Plattform für politische Botschaften.

    Aber: Ein Geisterfahrer? Tausende ...

    AntwortenLöschen
  2. Lieber Geisterfahrer!
    In welchem Internet bist Du aktiv? Schau einfach mal ins Stadtnetz!
    Und das bei Wikipedia nicht alles Gold ist, was glänzt, sollte auch jeder Nutzer wissen. Da sitzen auf vielen Artikeln Korriphäen, die keine Veränderung zulassen und auf keine Argumente eingehen. Aus Zeitgründen kann ich mit diesen Platzhirschen nicht in den Wetbewerb treten und beschränke mich auf kleinere readaktionelle Beiträge oder Beiträge in der Wiki- Diskussion. Das ein Artikel nicht angenommen wurde, ist noch lange keine Sperrung.
    In der Schule haben wir frühert gesungen:

    Wir leiben die Schule, die brausenden Lehrer, den eiskalten Rektor, rauchendes Gesicht.
    Wir sind schon so oft vor die Türe geflogen, aber dennoch sank unsere Frechheit nicht.
    Heijo.......

    Also, mal aus einem Forum zu fliegen, ist keine Schande. Eine Schande wäre es, wen ich nicht für das einträte, wovon ich überzuegt bin. Ob ich dabei falsch liege, kann sich ja in Debatten zeigen - es wäre ein Wunder wenn ich immer Recht hätte. Aber leider habe ich oft den Eindruck, es wäre besser für uns alle, wenn ich nicht oder seltener Recht hätte!

    AntwortenLöschen