Herzlich willkommen!

Herzlich Willkommen im Viertürmeblog! Gerne können Sie die vorhandenen Themen kommentieren oder ergänzende Infos dazu beitragen.
( o-e-k-o-.-f-j-s-...-g-o-o-g-l-e-m-a-i-l-.-c-o-m Bindestriche entfernen, Kringel-a ergänzen) Ich hoffe mit einer Mischung aus regionalen und überregionalen Themen Ihnen etwas Interessantes bieten zu können und wichtige Informationen zu verbreiten. Wenn Ihnen Beiträge gefallen, würde es mich freuen, wenn Sie Bekannte darauf aufmerksam machen oder diese über soziale Netzwerke weiter verbreiten. Falls Sie eine Suchmaschine zu einem der Artikel des Blogs geführt hat, kommen Sie hier zur Startseite: http://viertuerme.blogspot.com/ . Unten auf der Seitenleiste können Sie unter "Label" leicht nach Beiträgen zu bestimmten Themen suchen.
Artikel von mir oder den Reusings sind unter Copyleft und dürfen inhaltlich unverändert auf andere Seiten übernommen werden. Mit besten Grüßen, Felix Staratschek

Montag, 15. Februar 2016

CDU- Wahnsinn in Stuttgart





Roland Schmid (CDU) hat "wahnsinnig" gesagt und da hat er recht! Das gebrasel zum Umweltschutz und zur Zeitökonomie is hanebüchen. Zeitökonomisch bringt der integrale Taktfahrplan die meisten Vorteile wo sich zur gleichen Zeit die Züge aus allen Richtungen treffen. Und das ist ohne Kopfbahnhof nicht möglich! Wirklich eine "wahnsinnige" Stadtentwicklung. Besser am Wahltag durch eine gültige Stimme für ÖDP, Piratenpartei oder Tierschutzpartei die CDU tiefer legen anstelle des Bahnhof. Ich bin bei der ÖDP rausgeworfen worden und werbe deshalb nicht für eine eigene Partei, aber angesichts dieser "wahnsinnigen" Stadtentwicklung durch CDU, SPD und Grüne ist für mich die ÖDP trotz allem das kleinste Übel. Alle anderen in Frage kommenden sonstige Parteien haben deutlich weniger Wahlkreise besetzt. Aber auch über andere Wahlentscheidungen kann man die S 21- Parteien tiefer legen, Hauptsache alle gehen gültig zu Wahl, weil nur gültige Stimmen als Zeichen für einen besseren Bahnhof gezählt werden. Ich würde bei der Wahl zum Bündnis C neigen, aber dien treten in nur einem Wahlkreis an, so dass aus meiner Sicht nur die Wahl des kleinsten Übels bleibt um das große Übel zu stoppen.

https://www.youtube.com/watch?v=hCQXGqVd5JA

Fragen an Roland Schmid CDU:
https://www.abgeordnetenwatch.de/profile/roland-schmid

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen