Herzlich willkommen!

Herzlich Willkommen im Viertürmeblog! Gerne können Sie die vorhandenen Themen kommentieren oder ergänzende Infos dazu beitragen.
( o-e-k-o-.-f-j-s-...-g-o-o-g-l-e-m-a-i-l-.-c-o-m Bindestriche entfernen, Kringel-a ergänzen) Ich hoffe mit einer Mischung aus regionalen und überregionalen Themen Ihnen etwas Interessantes bieten zu können und wichtige Informationen zu verbreiten. Wenn Ihnen Beiträge gefallen, würde es mich freuen, wenn Sie Bekannte darauf aufmerksam machen oder diese über soziale Netzwerke weiter verbreiten. Falls Sie eine Suchmaschine zu einem der Artikel des Blogs geführt hat, kommen Sie hier zur Startseite: http://viertuerme.blogspot.com/ . Unten auf der Seitenleiste können Sie unter "Label" leicht nach Beiträgen zu bestimmten Themen suchen.
Artikel von mir oder den Reusings sind unter Copyleft und dürfen inhaltlich unverändert auf andere Seiten übernommen werden. Mit besten Grüßen, Felix Staratschek

Donnerstag, 29. Januar 2015

Stadt München: ÖDP- Politiker wird von CSU fallen gelassen, weil Mitglied im Lebensrechtsverein!

Ein Einwurf von Felix Staratschek



Was ist den jetzt los? Darf man nicht mehr in der "Aktion Lebensrecht für Alle" sein? www.alfa-ev.de 

Ein Mitglied der ÖDP, Markus Hollemann, Bürgermeister von Denzlingen wurde wegen seiner Umweltkompetenz in vorbildlicher Weise von der CSU als Umweltdezernent der Stadt München vorgeschlagen. Jetzt wird er auch von der CSU hängen gelassen, weil er sich durch eine Vereinsmitgliedschaft für das Lebensrecht der ungeborenen Kinder entsetzt.

Darf man jetzt als Katholik kein Amt mehr wahrnehmen?!? Die katholische Kirche lehnt wie die ALfA die Abtreibung ab! Kommt jetzt eine sekulare Gesinnungsdiktatur? Und macht die CSU da mit? 

Ich bin auch Mitglied bei der ALfA und lasse mich da nicht raus vertreiben! 

CSU, wo ist Dein C, wenn ein Lebensschützer nicht Umweltreferent werden darf?

"Auch Münchens CSU-Bürgermeister Josef Schmid bezeichnete es als Fehler, sich die Mitgliedschaften Hollemanns nicht genau genug angeschaut zu haben. Eine Aufrechterhaltung der Kandidatur hätte laut Schmid eine Spaltung der Stadtgesellschaft nach sich gezogen. Das sei "das Gegenteil von dem, was wir wollen.""


Hollemann wo ist Ihr Stehvermögen, warum treten Sie aus einem Verein aus, der die Gesellschaft zum Nachdenken bringt und da wo es Ortsgruppen gut das ihm mögliche unternimmt, Frauen zu helfen, dass diese Ja zum Kind sagen können. 

Die Einzige Antwort darauf kann sein, jetzt aus Protest der ALfA beizutreten. www.alfa-ev.de  und aus den Parteien auszutreten, die die Menschenrechte mit Füßen treten. Denn die Meinungsfreiheit gibt jede das Recht, gegen Abtreibung zu sein! Das alleine darf kein Grund sein zur Diskriminierung! 

Also jetzt Mitglied der ALfA- Facebookgruppe werden: https://www.facebook.com/groups/285707324927202/?fref=ts

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen