Herzlich willkommen!

Herzlich Willkommen im Viertürmeblog! Gerne können Sie die vorhandenen Themen kommentieren oder ergänzende Infos dazu beitragen.
( o-e-k-o-.-f-j-s-...-g-o-o-g-l-e-m-a-i-l-.-c-o-m Bindestriche entfernen, Kringel-a ergänzen) Ich hoffe mit einer Mischung aus regionalen und überregionalen Themen Ihnen etwas Interessantes bieten zu können und wichtige Informationen zu verbreiten. Wenn Ihnen Beiträge gefallen, würde es mich freuen, wenn Sie Bekannte darauf aufmerksam machen oder diese über soziale Netzwerke weiter verbreiten. Falls Sie eine Suchmaschine zu einem der Artikel des Blogs geführt hat, kommen Sie hier zur Startseite: http://viertuerme.blogspot.com/ . Unten auf der Seitenleiste können Sie unter "Label" leicht nach Beiträgen zu bestimmten Themen suchen.
Artikel von mir oder den Reusings sind unter Copyleft und dürfen inhaltlich unverändert auf andere Seiten übernommen werden. Mit besten Grüßen, Felix Staratschek

Freitag, 2. Januar 2015

Ungarn: Danke für die Unterstützung der Familie vor der UNO

Ungarn übt momentan eine Vorreiterrolle bei der UNO aus, wenn es darum geht, die traditionelle Familie politisch zu schützen… Die betreffenden Politiker und Diplomaten verdienen unseren Dank!

http://citizengo.org/de/15203-ungarn-vielen-dank-fuer-die-unterstuetzung-der-familie-vor-der-uno

Am Freitag, den 5. Dezember 2014, übernahm Ungarn - auch in Kooperation mit CitizenGO - die Schirmherrschaft über das "Politische Netzwerk für Werte bezüglich der Rolle der Familie in den UN-Entwicklungszielen".

Herr Zoltan Balog, ungarischer Minister für Humanressourcen, meinte in seiner Rede an alle Teilnehmer, dass "Familien die wichtigste Ressource Ungarns sind" und dass "die neue ungarische Verfassung die Ehe einzig zwischen einer Frau und einem Mann vorsehe, da dies für Kinder und deren Wohl die beste Konstruktion ist".

Minister Balog erklärte den Gipfelteilnehmern außerdem, dass Ungarn daran arbeite, die Persönlichkeit jedes Menschen zu verteidigen. Vom Augenblick der Empfängnis an. Er zitierte aus der neuen ungarischen Verfassung, die besagt: "Die menschliche Würde ist unverletzlich. Der Fötus steht ab dem Zeitpunkt der Empfängnis unter besonderem Schutz."

Diese Konferenz war ein wichtiger Erfolg für die Familie in der internationalen Politik. Gemeinsam mit Ungarn konnten viele Politiker und Entscheidungsträger zusammengebracht werden. Es ist dies ein schöner Erfolg für das Leben und die Familie!

http://citizengo.org/de/15203-ungarn-vielen-dank-fuer-die-unterstuetzung-der-familie-vor-der-uno

Über 60 Parlamentarier aus über 20 Ländern in Nordamerika, Südamerika, Europa und Afrika kamen zusammen, um die "Deklaration über die Rechte der Familie" zu unterzeichnen. Die Deklaration bekräftigt die Tatsache, dass "Familie die natürliche und fundamentale Keimzelle der Gesellschaft" ist und dass "jeder Mensch das Recht auf Leben hat und zwar von der Empfängnis bis zu seinem natürlichen Tod".

Ungarns Unterstützung für das Leben und die Familie war entscheidend. Nach dem Treffen überbrachte Ungarn die Deklaration direkt dem UNO-Generalsekretär Ban Ki-Moon.

Sprechen wir mit dieser Petition gemeinsam ein herzliches Dankeschön an die Ungarische Vertretung bei den Vereinten Nationen aus. Mit dem Einsatz für die Familie setzt Ungarn ein wichtiges internationales Zeichen. Wir werden diese Dankespetition dem ungarischen Botschafter bei den Vereinten Nationen, dem ungarischen Minister für Humanressourcen, Zoltan Balog und der ungarischen Ministerin für Familie und Jugend, Katalin Novak, überreichen.

http://citizengo.org/de/15203-ungarn-vielen-dank-fuer-die-unterstuetzung-der-familie-vor-der-uno

Mit einem herzlichen Dankeschön für Ihre stete Unterstützung und Treue verbleibt

Ihre Ruth Staiger und das gesamte Team von CitizenGO
------
CitizenGO ist eine Gemeinschaft aktiver Bürger, die sich weltweit für das Leben, die Familie und für Grundrechte einsetzt. Um mehr über CitizenGO zu erfahren, klicken Sie bitte hier oder folgen Sie uns auf https://www.facebook.com/citizengo oder Twitter.

1 Kommentar:

  1. Ein wenig ungesund für Frauen, Mütter und Kinder scheint Gender Mainstreaming schon zu sein. Zum Beispiel das Negieren bedeutsamer und dem Mann überlegener weiblicher Eigenschaften mit der Folge, dass häufig der Body nur noch wichtig wird. Vergessen der für Sprach- und Kognitiventwicklung wichtigen frühkindlichen Mutterbindung infolge des frühen flüssigkeitsgekoppelten Hörens des Foeten im Mutterleib (Muttersprache nicht Vatersprache!). Probleme durch Cortisolausschüttung (gefährliches Stresshormon) und Schlafmangel mit entsprechendem Wachstumshormonmangel von Krippenkindern mit Hippocampusminderung (Lernmaschine des Gehirns).
    Erschreckende Zunahme von Depressionen auch bei Kindern und Jugendlichen.
    [siehe „Kinder – Die Gefährdung ihrer normalen (Gehirn-) Entwicklung durch Gender Mainstreaming“ in: „Vergewaltigung der menschlichen Identität. Über die Irrtümer der Gender-Ideologie, 4. erweiterte Auflage, Verlag Logos Editions, Ansbach, 2014: ISBN 978-3-9814303-9-4]

    AntwortenLöschen