Herzlich willkommen!

Herzlich Willkommen im Viertürmeblog! Gerne können Sie die vorhandenen Themen kommentieren oder ergänzende Infos dazu beitragen.
( o-e-k-o-.-f-j-s-...-g-o-o-g-l-e-m-a-i-l-.-c-o-m Bindestriche entfernen, Kringel-a ergänzen) Ich hoffe mit einer Mischung aus regionalen und überregionalen Themen Ihnen etwas Interessantes bieten zu können und wichtige Informationen zu verbreiten. Wenn Ihnen Beiträge gefallen, würde es mich freuen, wenn Sie Bekannte darauf aufmerksam machen oder diese über soziale Netzwerke weiter verbreiten. Falls Sie eine Suchmaschine zu einem der Artikel des Blogs geführt hat, kommen Sie hier zur Startseite: http://viertuerme.blogspot.com/ . Unten auf der Seitenleiste können Sie unter "Label" leicht nach Beiträgen zu bestimmten Themen suchen.
Artikel von mir oder den Reusings sind unter Copyleft und dürfen inhaltlich unverändert auf andere Seiten übernommen werden. Mit besten Grüßen, Felix Staratschek

Donnerstag, 1. Januar 2015

Stellenausschreibung: Radevormwald sucht die Bürgermeisterin / den Bürgermeister

Von Felix Staratschek
In Radevormwald wird 2015 gewählt. Die Stelle, die der amtierende Bürgermeister Dr. Josef Korsten besetzt, wird frei. Ich würde mich freuen, wenn sich eine Frau oder ein Mann um diese Stelle bewirbt, die folgende Eigenschaften und Ziele hat:


1. Erstellung eines guten Personalkonzeptes, mit dem Ziel, möglichst viel im Rathaus zu bearbeiten und möglichst wenig an externe Berater zu vergeben. Wenn Personen in absehbarer Zeit pensioniert werden, muss es ein Konzept zur Kompetenzvermittlung geben, damit nicht gute Aktionen eingestellt werden, nur weil ein guter Mitarbeiter die Stadt verlässt (z.B. das Zirkuscamp).
Foto
Wer wird 2015 die Herausforderung übernehmen, für Radevormwald eine langfristig gute Politik zu machen? (Rathaus an der Hohenfuhrstraße)

2. Erstellung einer Transparenten Kostenrechnung und eigenständiger Rechnungsbereiche um die Kostenwahrheit transparent zu machen und die Verschleierung unzulässiger Quersubventionen zu beenden (z. B. Eigenbetriebe der Stadt für Abwasser einführen, damit die Gebühren nicht zweckentfremdet werden können).

3. Schaffung von einer Dialogkultur, die alle Menschen einlädt, sich unbürokratisch und auch ohne Partei- oder sonstige Mitgliedschaften an den Prozessen zu beteiligen. dazu zählen u.a.: 
---Für Debatten mit Zuschauerbeteiligung in allen Ausschüssen und bei Ratssitzungen. 
---Bei großen Publikumsandrang Anwälte des Publikums die deren Anregungen aufgreifen oder Personen mit guten Beiträgen Rederecht geben können.
----Lifeübertragung der Ratssitzunngen im Internet.
---Ein kommunaler Blog, wo jeder Antrag und die dazugehörigen Protokollabschnitte eingestellt werden und jeder das kommentiere kann.   
---Schaffung eines einfachen Meldesystems für Reparaturbedarf an Straßen, Sicherheitsanlagen (Zäune, etc.).... oder von anderen Dingen die behandelt werden müssen (z.B. extremistische Schmierereien). 


4. Radevormwald muss auf das Nachölzeitalter vorbereitet werden.
---Gründung einer kommunalen Gesellschaft zur Erzeugung erneuerbarer Energie auf allen kommunalen Dächern und vielen kommunalen Parzellen im Stadtgebiet (Windräder, Solarzellen, Bioenergieverwertung des Grünschnitts öffentlicher Flächen)
---Schaffung eines Ortsbusses aus dem Schulbussystem als Einstig in einen kommunalen ÖPNV, der später verbessert werden kann, wenn sich dafür der politische Rahmen verbessert. 
---Förderung des umweltfreundlichen Fahrradverkehrs durch überdachte Radständer an allen öffentlichen Einrichtungen, als verpflichtende Auflage für alle Unternehmensneubauten und Öffnung der Einbahnstraßen in die Gegenrichtung.
---Verhandlungen, dass Inhaber des Ticket 2000 aus Remscheid und Wuppertal wieder nach Radevormwald fahren dürfen, um die umweltfreundliche Naherholung zu fördern.
---Regelmäßige Flohmärkte und eine kostenlose Verschenkbörse im Netz, um die direkte Weiterverwendung von Dingen zu fördern.
---Prüfen, ob die Stadt mit ihren Fahrzeugen ein Carsharing- Projekt starten kann, dass der neue kommunale Eigenbetrieb übernimmt.
---Umwandlung von Trampelpfaden, die eine Wegenachfrage anzeigen, in gesicherte ordentliche Fußwege. 
---Ein DB- Fahrkartenautomat in jede Sparkassen- Filiale.


Foto
Flexible ÖPNV- Konzepte können eine nachhaltige, umweltfreundliche Mobilität sichern. Busanhänger erlauben flexible Sitzplatzangebote und vermeiden die Beweung unnötigen Fahrzeuggewichtes. (Bildquelle: www.goeppel-bus.de )

5. Umstellung des kommunalen Konsums und kommunaler Einrichtungen auf Fairtrade und Umweltprodukte. 

6. Entwicklung eines Projektes "Barrierefreies Radevormwald" um Menschen mit körperlichen Einschränkungen die Teilnahme an allen Lebensbereichen zu erleichtern (Absenken der Borsteine an allen Kreuzungen, Blindleitsysteme statt Bordsteine, Fahrstühle in den weiter führenden Schulen....)

7. Substanzerhalt statt Prestigeprojekte. Nur was erneuert werden muss, darf verändert werden, für Luxus fehlt das Geld. Das Wülfingprojekt muss so weiter geführt werden, dass eine Rückzahlung an Landesgeldern vermeiden wird, dass aber auch möglichst schnell mehr Einnahmen durch Vermietung erzielt werden können. 
Foto
Erhaltenswerte Industriegeschichte, aber nicht zu jeden Preis. Die Vermietung von Räumen muss oberstes Ziel sein, um den städtischen Haushalt zu entlasten. 99% fehlerhafte Ausschreibung wie unter der Amtsführung des Bürgermeister Dr. Josef Korsten geschehen, sprechen nicht für eine gut geführte Verwaltung - der Bürgermeister ist dafür verantwortlich, die Verwaltung so zu gestalten, dass die ihre Aufgaben gut erledigen kann und die dafür notwendigen Kompetenzen erwirbt.

8. Schaffung eines Bildungssystems für Asyslsuchende, dass diese in Radevormwald nicht nur untergebracht werden, sondern so schnell wie möglich eine Sprachförderung bekommen und Qualifizierungsmöglichkeiten ermittelt werden. Wenn das Geld fehlt, wäre es auch denkbar, dies ehrenamtlich zu organisieren und dafür Schulräume zur Verfügung zu stellen.

9. Förderung des Tourismus durch eine gute Darstellung im Internet und durch eine stetige Aktualisierung aller Beiträge über Radevormwald bei Wikipedia. Kunstwerke in der Stadt, Gebäude und ihre Geschichte, malerische Blickwinkel und Wege müssen erschlossen werden. 
Foto
Museewn, Wanderwege, Badetalsperren, Kunst, Draisinen, Landschaft, Radevormwald und das von hier erreichbare Umland hat einiges zu bieten. 

10. Belebung der Innenstadt durch mehr Aktionen am Samstag statt am Sonntag (u.a. Wandertag, Volksradfahren, Pflanzentauschbörse).

11. Prüfung einer Rekommunalisierung der Stadtwerke und Ankauf der RWE- Anteile, wenn das über den heutigen Gewinnanteil des RWE finanzierbar ist. Volle öffentliche Kostentransparenz beim Life-Ness und Prüfung, ob beim Bad eine Zusammenarbeit mit Hückeswagen möglich ist, bei einer Verlängerung der Linie 339 zum Hückeswagener Bad und Durchführung einer Volksabstimmung, ob das Life Ness weiter finanziert werden soll oder das Geld besser in eine bessere Busverbindung und Nutzung des Hückeswagener Bades gesteckt wird. Die Busse können so vom Schulzentrum in Rade nach Hückeswagen fahren, dass der Schwimmunterricht dort möglich bleibt. 
Frist alle Gewinne der Stadtwerke und weitere Haushaltsmittel auf, das Life Ness in Radevormwald. Infolge des Geldhungers dieser Einrichtung fehlten den Stadtwerken die Mittel bei der "Sanierung" der Innenstadt alle Leitungen auszutauschen, wo dies der Zustand und das alter der Leitungen erfordert hätte.

12. Umbau des Busbahnhof zu einem Festplatz, damit ohne Marktverlagerung und Anwohnerbelastung am Wochenende mehr urbane Aktionen Nahe der Stadtmitte möglich sind. Da hier eine Bundesstraße betroffen ist, muss die Stadt nicht alle Kosten tragen.


So könnte die große Fläche zwischen der Umgehungsstraße, dem Bürgerhaus, der Raiffeisenbank und dem Woolworth besser genutzt werden.

13. Die Bürgermeisterin oder der Bürgermeister braucht politische Überzeugungskraft, gute diplomatische Kompetenz und einen guten Draht zu den Menschen, damit diese/r eine vernünftige Politik gegen die bisherigen Mehrheiten erreichen kann und sinnvolle Projekte für die Stadt anstößt, die die Stadtkasse nicht langfristg belasten und Radevormwald zukunftsfähig machen. 

14. Gespräche mit der Rader Industrie mit dem Ziel, Recycling zu verbessern und Werksabfälle wieder in die Kreisläufe zu bringen. Gegebenenfalls Gründung eines kommunalen Recyclingbetriebes für die Rader Betriebe.  

Vielleicht fallen anderen noch weitere gute Ideen für Kandidatinnen und Kandidaten für das Bürgermeisteramt ein. Diese können gerne per Kommentar hier ergänzt werden. Einer guten Person helfe ich gerne bei der Sammlung der notwendigen Unterschriften. Ich sehe akut in Radevormwald keinen Politiker bei den Parteien und der UWG, der diese Voraussetzungen erfüllt. Aber ich kann mir vorstellen, dass die AL eine Person unterstützt, die einen Großteil der hier genannten Kriterien erfüllt. Die Schulpolitik habe ich hier nicht erwähnt, weil ich hoffe, dass hier eine Lösung vor der neuen Amtszeit gefunden wird. Dies ist meine private Liste und kein Text der AL.
Foto
Wem wird der Löwe 2015 für die nächsten 5 Jahre den Schlüssel zum Rathaus übergeben?
Wem diese Ausschreibung gefällt, kann diese gerne kopieren, weiter bearbeiten und beliebig weiter verbreiten, damit wir in Radevormwald 2015 eine gute Wahl treffen können. Dann können für Radevormwald 2015 und die Folgejahre wirklich gute Jahre werden, vielleicht nicht in jedem Einzelaspekt, aber doch deutlich besser, als wenn einer Person Bürgermeister wird, die dem derzeitigen Ratsgeklüngel entstammt und alle die Verbesserungen, die ich mir hier wünsche bisher aktiv verhindert.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen