Herzlich willkommen!

Herzlich Willkommen im Viertürmeblog! Gerne können Sie die vorhandenen Themen kommentieren oder ergänzende Infos dazu beitragen.
( o-e-k-o-.-f-j-s-...-g-o-o-g-l-e-m-a-i-l-.-c-o-m Bindestriche entfernen, Kringel-a ergänzen) Ich hoffe mit einer Mischung aus regionalen und überregionalen Themen Ihnen etwas Interessantes bieten zu können und wichtige Informationen zu verbreiten. Wenn Ihnen Beiträge gefallen, würde es mich freuen, wenn Sie Bekannte darauf aufmerksam machen oder diese über soziale Netzwerke weiter verbreiten. Falls Sie eine Suchmaschine zu einem der Artikel des Blogs geführt hat, kommen Sie hier zur Startseite: http://viertuerme.blogspot.com/ . Unten auf der Seitenleiste können Sie unter "Label" leicht nach Beiträgen zu bestimmten Themen suchen.
Artikel von mir oder den Reusings sind unter Copyleft und dürfen inhaltlich unverändert auf andere Seiten übernommen werden. Mit besten Grüßen, Felix Staratschek

Montag, 16. März 2015

5%- Hürde abschaffen, machen Sie den Anfang: Offener Brief an Abgeordnetenwatch

Sehr geehrte Damen und Herren!

Dank Abgeordnetenwatch kann man in vielen Parlamenten alle gewählten Abgeordneten befragen.

Wirklich alle?

Nein, viele eigentlich gewählte Abgeordnete sind nicht im Bundestag und den Landtagen vertreten, weil dies die 5%- Hürde verhindert.

Da Abgeordnetenwatch dem Wählerwillen nahe steht, wäre es doch nur logisch, wenn Abgeordnetenwatch auf seinen Seiten die 5%- Hürde schon mal abschafft und prüft, wer von einer Liste ohne 5%- Hürde im jeweiligen Parlament säße. Diese Personen bleiben dann als vom Gesetz verhinderte, aber vom Wähler gewollte Abgeordnete die volle Legislaturperiode befragbar. 

Möchte eine Person nicht mehr befragbar sein, rückt von der Liste die nächste Person nach, genauso, wie es im Parlament geschieht. 

Es wäre ein schönes Zeichen, wenn alle Personen, die ohne Sperrklausel ins Parlament gewählt worden wären so auf einer Ebene mit den Parlaments- Abgeordneten für Fragen erreichbar bleiben. 

Viele Grüße, Felix Staratschek


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen