Herzlich willkommen!

Herzlich Willkommen im Viertürmeblog! Gerne können Sie die vorhandenen Themen kommentieren oder ergänzende Infos dazu beitragen.
( o-e-k-o-.-f-j-s-...-g-o-o-g-l-e-m-a-i-l-.-c-o-m Bindestriche entfernen, Kringel-a ergänzen) Ich hoffe mit einer Mischung aus regionalen und überregionalen Themen Ihnen etwas Interessantes bieten zu können und wichtige Informationen zu verbreiten. Wenn Ihnen Beiträge gefallen, würde es mich freuen, wenn Sie Bekannte darauf aufmerksam machen oder diese über soziale Netzwerke weiter verbreiten. Falls Sie eine Suchmaschine zu einem der Artikel des Blogs geführt hat, kommen Sie hier zur Startseite: http://viertuerme.blogspot.com/ . Unten auf der Seitenleiste können Sie unter "Label" leicht nach Beiträgen zu bestimmten Themen suchen.
Artikel von mir oder den Reusings sind unter Copyleft und dürfen inhaltlich unverändert auf andere Seiten übernommen werden. Mit besten Grüßen, Felix Staratschek

Mittwoch, 6. Juli 2011

ÖDP für Midibusse mit Busanhänger (Pressemitteilung vom 21.01.08)

Mit Busanhängern Energie sparen: Beim öffentlichen Verkehr sind laut Felix Staratschek vom Kreisvorstand der Ökologisch Demokratischen Partei (ÖDP)  Bergisches Land ( http://www.oedp.de/  ) noch Potentiale für einen besseren Klimaschutz.
Es müssten künftig wesentlich häufiger auf der Schiene und der Straße Fahrzeuge eingesetzt werden, deren Kapazität schnell sich ändernder Nachfrage angepasst werden kann. Zu große Fahrzeugeinheiten würden, so Staratschek, mehr Energie als nötig verbrauchen, den Motor stärker verschleißen und Vandalismus in den Fahrzeugen begünstigen. So könnten Gelenkbusse durch Standardbusse mit Anhänger und Standartbusse durch Midibusse mit Anhänger ersetzt werden.
Außerhalb der kurzen Spitzenverkehrszeiten könnten die Anhänger an zentralen Orten abgestellt werden, damit diese kurzfristig bei plötzlich hoher Nachfrage oder angemeldeten Reisegruppen die Platzkapazität deutlich erhöhen können. Kleinere Fahrzeuge seien leichter und verbrauchten weniger Treibstoff, so das Vorstandsmitglied der heimischen ÖDP. Und wenn in kleineren Fahrzeugen die Fahrgäste dichter zusammen sitzen, sei die soziale Kontrolle größer, so das Beschädigungen deutlich zurück gehen würden. In anderen Ländern sei die Nutzung von modernen Busanhängern, die es in verschiedenen Größen gebe, Alltag. Das morgens schon um 5 Uhr und abends nach 21 Uhr ein Gelenkbus im Einsatz sei, dessen Kapazität nur gegen 7 Uhr, 13 Uhr und 16 Uhr kurzfristig nachgefragt würde, verschlechtere die Umweltbilanz des öffentlichen Verkehrs. Angesichts des Druckes der Politik auf die Autoindustrie, sparsamere Fahrzeuge zu entwickeln, dürfe die Entwicklung auch bei Bussen und Bahnen nicht stehen bleiben, damit deren Umweltvorteil erhalten bleibt, stellt Staratschek fest. Und Midibusse seien wesentlich besser, als die Linientaxis der OVAG. Mehrfach habe er erlebt, wie Fahrgäste an der Haltestelle zurück bleiben mussten, weil das Taxi ausgelastet war. Bei Midibussen wäre das nie passiert! Und mit Hilfe von Anhängern könnten Midibusse auf vielen Linien die Standardbusse ganz ablösen, meint der ÖDP- Verkehrsexperte.

Abs. Ökologisch Demokratische Partei (ÖDP) Bergisches Land, Freiligrathstr. 2, 42477 Radevormwald,     21.01.2008



Bild und weitere Infos: http://www.goeppel-bus.de/MIDI-TRAIN-.42,de.html

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen