Herzlich willkommen!

Herzlich Willkommen im Viertürmeblog! Gerne können Sie die vorhandenen Themen kommentieren oder ergänzende Infos dazu beitragen.
( o-e-k-o-.-f-j-s-...-g-o-o-g-l-e-m-a-i-l-.-c-o-m Bindestriche entfernen, Kringel-a ergänzen) Ich hoffe mit einer Mischung aus regionalen und überregionalen Themen Ihnen etwas Interessantes bieten zu können und wichtige Informationen zu verbreiten. Wenn Ihnen Beiträge gefallen, würde es mich freuen, wenn Sie Bekannte darauf aufmerksam machen oder diese über soziale Netzwerke weiter verbreiten. Falls Sie eine Suchmaschine zu einem der Artikel des Blogs geführt hat, kommen Sie hier zur Startseite: http://viertuerme.blogspot.com/ . Unten auf der Seitenleiste können Sie unter "Label" leicht nach Beiträgen zu bestimmten Themen suchen.
Artikel von mir oder den Reusings sind unter Copyleft und dürfen inhaltlich unverändert auf andere Seiten übernommen werden. Mit besten Grüßen, Felix Staratschek

Sonntag, 9. Februar 2014

Die Rentenversicherung: Opfer einer falscher Familienpolitik und von Versicherungslobbyisten im Bundestag?

Wie sicher sind die Renten? Eine Gesellschaft, die die Familie diskriminiert und die Erwerbsarbeit zur allein seligmachenden Erwerbsquelle macht, hat keine Zukunft. Aber das muss in Berlin korrigiert werden. 

Ohne Kinder langfristig keine Rente im Umlagesystem! Also müssen die Kosten für die Kindererziehung in die Umlage aufgenommen werden, sonst fehlt dem Sozialsystem auf Dauer die Basis! 

Elternarbeit muss bezahlte Arbeit werden mit Rentenanspruch! Nur wenn Eltern versagen, darf das Geld einbehalten werden um Maßnahmen für die Kinder zu finanzieren. Und Kinder, die nicht geboren werden brauchen später keine Wohnungen. 

Private Versicherungen sind nichts anderes, als eine Spekulation, dass in Zukunft irgendwo jemand bereit ist, so zu arbeiten, dass der Versicherungskonzern ihm soviel Geld abziehen kann, dass wir eine Rente bekommen. Und diese Spekulation kann auch platzen, trotz jahrelanger Beiträge! 

Und die private Vorsorge lohnt sich oft erst durch staatliche Zuschüsse, die wiederum vom Steuerzahler kommen und zum Teil in den Gewinn privater Konzerne fließen. Dann kann man doch gleich die Umlage stärken. Aber das will die Versicherungslobby im Bundestag nicht, weil eine gute Umlage verhindert, dass sich Versicherungen ein Milliardenmarkt öffnet.  Siehe auch das folgende Video



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen