Herzlich willkommen!

Herzlich Willkommen im Viertürmeblog! Gerne können Sie die vorhandenen Themen kommentieren oder ergänzende Infos dazu beitragen.
( o-e-k-o-.-f-j-s-...-g-o-o-g-l-e-m-a-i-l-.-c-o-m Bindestriche entfernen, Kringel-a ergänzen) Ich hoffe mit einer Mischung aus regionalen und überregionalen Themen Ihnen etwas Interessantes bieten zu können und wichtige Informationen zu verbreiten. Wenn Ihnen Beiträge gefallen, würde es mich freuen, wenn Sie Bekannte darauf aufmerksam machen oder diese über soziale Netzwerke weiter verbreiten. Falls Sie eine Suchmaschine zu einem der Artikel des Blogs geführt hat, kommen Sie hier zur Startseite: http://viertuerme.blogspot.com/ . Unten auf der Seitenleiste können Sie unter "Label" leicht nach Beiträgen zu bestimmten Themen suchen.
Artikel von mir oder den Reusings sind unter Copyleft und dürfen inhaltlich unverändert auf andere Seiten übernommen werden. Mit besten Grüßen, Felix Staratschek

Samstag, 19. März 2011

Wir bestimmen politische Themen! Es liegt an uns zu Handeln!

Bei Links immer rechte Maustaste benutzen und neues Fenster öffnen

Liebe Freunde ökologischer Politik!

Unser Anliegen wird von hoher Stelle unterstützt:
http://viertuerme.blogspot.com/2011/01/umwelt-schutzen-ist-pflicht-eines-jeden.html
Dazu könnte jeder bei Abgeordnetenwatch die CDU- Kandidaten befragen, ob diese dieser "Pflicht" auch nachkommen! Es wäre gut, diesen Link in der Woche vor der Wahl breit zustreuen.

Meine Frage an Tanja Gönner, Umweltministerin Baden Württemberg, Grüne und ÖDP ist freigeschaltet!
http://www.abgeordnetenwatch.de/kandidierende-692-0----w4525.html (Link zum Wahlkreis)
ÖDP: http://www.abgeordnetenwatch.de/hubert_rothfeld-546-42052--f289413.html#q289413
CDU: http://www.abgeordnetenwatch.de/hubert_rothfeld-546-42052--f289413.html#q289413
Grüne: http://www.abgeordnetenwatch.de/ursula_voelkel-546-41896--f289414.html#q289414

Noch eine Woche haben wir Zeit, Politikern durch unsere Fragen dazu zu bewegen, Farbe zu bekennen. Insgesamt könnte die Fragerate besser sein! Es gibt zu viele Kandidaten, die noch gar keine oder nur wenige Fragen haben. Aber gerade da, wo Umweltfragen außerhalb der Konkurrenz sind, können die besonders viel bewirken und fallen besser auf!

Bitte suchen Sie sich einen Wahlkreis aus, wo Sie mehreren Politikern eine Frage stellen. Wenn jeder nur einmal macht, kann das schon viel bewirken! Für diese Verantwortung gibt es keine Altersgrenze! Jeder, der ein bisschen sich mit dem Computer auskennt, hat eine Verantwortung dafür, das gute Konzepte und Themen in den Wahlkampf kommen.

Ich habe schon in Karlsruhe und Sigmaringen mehrere Kandidaten befragt, außerdem die ÖDPler Kronimus, Klamt, Richter und Dietrich und einen Grünen. Damit ist mein Fragekonto fast voll.

Ich twittere alles was ich über die ÖDP finde und Nachrichtenwert hat. Wer also http://twitter.com/FJStaratschek  folgt ist immer bestens über die ÖDP informiert.

Was ich nicht kann: Ich kann nicht alle Antworten lesen! Bitte schauen sie sich einen oder Ihren Wahlkreis an und schauen Sie, ob eine Antwort einer Zusatzfrage bedarf, ob eine Antwort unverantwortbare Politik verrät. Vor allem über letzteres möchte ich informiert werden, damit diese Fragen und Antworten bekannter werden.

Jede Frage wertet die Seite Abgeordnetenwatch bei Internetsuchmaschinen auf. Ich habe alle ÖDP- Kandidaten verlinkt:
http://viertuerme.blogspot.com/2011/03/landtagswahl-2011-in-baden-wurttemberg.html Und wenn sie einmal im Wahlkreis sind, befragen Sie doch gleich mehrere Kandidaten.

Nur noch eine Woche ist Zeit die Vielfalt der politischen Spektren zu befragen. Danach sind nur noch gewählte Parlamentarier befragbar. Das ist also eine herausragende Zeit für die Demokratie. Wahlkampfflugblätter landen im Altpapier, sind vergessen. Ihre Frage und die Antworten darauf werden im Internet lange lesbar bleiben. Und wenn viele Fragen zu Umweltthemen eingehen, wird das auch die Politik beeinflussen. Hier mal die Spur, de das Thema Kryo- Recycling auf Abgeordnetenwatch hinterlassen hat: http://www.abgeordnetenwatch.de/index.php?cmd=223&q=kryo

Hinweis: Bei A- Watch werden auch die Frager beobachtet. Frager sollen Interesse zeigen und nicht nur Förderer einer Partei sein. Deshalb meine Bitte: Formulieren Sie eine Frage, die Sie in einem Wahlkreis 3 bis 4 KandidatInnen stellen.

Wenn eine Frage nicht freigeschaltet wird, kann Widerspruch lohnend sein. wenn das hilft, kann ich die Frage veröffentlichen, so wie hier:
http://viertuerme.blogspot.com/search/label/Abgeordnetenwatch

Diese Frage an einen Grünen Kandidaten, der sich zur ÖDP geäußert hatte, wurde erst abgelehnt, aber nach meinem Widerspruch und dem Hinweis, dass ich nicht veröffentlichte Fragen selber veröffentliche dann doch frei geschaltet: http://www.abgeordnetenwatch.de/tobias_wiesemann-840-42277--f288368.html#q288368

Auf meinem Blog kann ich ebenfalls Gastbeiträge veröffentlichen. Diese Woche habe ich mehrmals weit über 100 Besuche pro Tag gehabt. Wenn ich daran denke, dass ein Flugblatt auch nur von einer Minderheit gelesen wird, ist dass schon ein gutes Ergebnis für einen jungen Blog, der sich das Google-Ranking erst verdienen muss. Jeder kann daran mithelfen durch Verlinkung guter Beiträge in meinem Blog oder durch Twittern der Beiträge.

Das Internet mag noch nicht die Wahlen entscheiden, da sind Flugblätter und Straßenwahlkampf wichtig. Aber wer im Internet nach Themen sucht, muss auch was von der ÖDP finden, denn dass sind potentielle neue Mitglieder. Wer sucht ist aktiv, während der Erhalt eines Flugblattes per Briefkasten oder Straßenverteilung ein passiver Akt ist. Und Aktive brauchen wir dringend, um noch mehr bewegen zu können!

Bieten wir diesen Suchenden viele Spuren zur ÖDP (oder der Gruppe der Sie nahestehen) im Netz. In diesem Sinne arbeite ich hier im Internet voll im Wahlkampfmodus, um die Straßenwahlkämpfer zu unterstützen und wichtige Themen in den Wahlkampf zu tragen.

Brauchen Sie Hilfe bei einer Antwort auf eine Frage, bitte bei mir melden. Ich schaue ob ich helfen kann oder jemanden finde, der helfen kann.

Diese Mail darf gerne weiter geleitet werden, weil das Grundanliegen, die Demokratie zu beleben überparteilich die Parteigrenzen der ÖDP überschreitet. Und ehrlich gemeinte Plagiate von ÖDP- Positionen können unserer Gesellschaft nur dienlich sein. Auch die Anhänger der direkten Demokratie müssen wissen: Diese muss zuerst von Parteien beschlossen werden, die diese ebenfalls fordern! Und Wahlenthaltung stärkt immer Extremisten und erleichtert der FDP den Sprung über die 5%- Hürde. Nur die gültige Wahl beeinflusst Politik und verhindert, das schlimmeres, als uns zur Zeit regiert, Einfluss gewinnt. Es gibt genug akzeptable "Sonstige", die man wählen kann, um ein sichtbares Zeichen zu setzen!

Viele Grüße, Felix Staratschek

Für Detailfragen: 02195/ 8592
Homepage:
http://sites.google.com/site/oekoradevormwald
Aktuelles:
http://twitter.com/FJStaratschek

Eine bessere Güterbahn ist machbar:
http://www.container-linienzuege.de/
http://www.containerserviceamladegleis.de/

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen